SAP
- Nicola Hahn - Werkstudent

SAP-Aktie: Konkurrent Salesforce fährt neue Geschütze auf

SAP Innovation Center in Potsdam, Germany

Wer in Deutschland gut aufgestellte Tech-Unternehmen sucht, der kommt an SAP nicht vorbei. Die jüngsten Zahlen versetzten Anleger in Ekstase. Die Aktie explodierte förmlich. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Salesforce gab heute eine 15 Milliarden schwere Übernahme bekannt. Um auch weiterhin in der ersten Liga der Cloud-Anbieter mitzuspielen, müssen die Walldorfer Gas geben.

Überragender Jahresauftakt

Vor allem der Ausblick hatte die Anleger Ende April in Partylaune versetzt. Laut CEO Bill McDermott soll der Cloud-Umsatz bis 2020 auf 8,6 bis 9,1 Milliarden Dollar steigen. Die Gewinnprognose hob man ebenfalls an. Auch Starinvestor Paul Singer hatte seinen Einstieg bei SAP bekannt gegeben. Nach eigenen Angaben beträgt die Beteiligung rund 1,2 Milliarden Euro.

Salesforce rüstet weiter auf

Salesforce gilt als der Pionier im Cloud-Business und ist gleichzeitig größter Konkurrent der Walldorfer. Mit der jüngsten Übernahme von Tableau positioniert man sich in einem Bereich, der von SAP und Oracle noch unbesetzt ist. Es handelt sich hierbei um die Datenanalyse und Datenvisualisierung mittels künstlicher Intelligenz.

SAP-Chef McDermott hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, mit den großen Rivalen aus dem Silicon Valley Schritt halten zu können. Will SAP hier Anschluss halten, so gilt es sich ebenfalls in diesem Bereich zu positionieren, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Bilderbuchchart

Nach dem fulminanten Kursanstieg Ende April, konsolidiert die Aktie auf hohem Niveau. Insgesamt befindet sich der Cloud-Sektor zurzeit in einem bärenstarken Zustand. Bei weiterhin positiven Newsflow ist das Erreichen des Allzeithochs nur eine Frage der Zeit. Allerdings gibt der US-Konkurrent Salesforce weiter das Tempo vor. Will SAP hier später nicht große Nachteile erleiden, so sollte sich der deutsche Software-Riese ebenfalls im Bereich der Business-Intelligence und Data-Analytics positionieren.

Für den AKTIONÄR zählt SAP zu den besten Tech-Werten aus Deutschland. Investierte Anleger sollten Gewinne weiter laufen lassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Paul Fori | 0 Kommentare

SAP: Neues Tool begeistert Software-Entwickler

Der Konzern hat mit dem Upgrade des Entwickler-Kits SAP Cloud SDK erneut das wichtigste Unternehmensziel unterstrichen: „Das Leben der Menschen zu verbessern“. Die Aktie notiert unterdessen nur knapp unterhalb des Allzeithochs. Doch der CEO Bill McDermott traut dem Unternehmen noch deutlich mehr zu. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

SAP: Endlich! Aktie unter Top-10

Im Fokus der Anleger steht am Dienstag insbesondere der Rivale Salesforce. Die US-Amerikaner planen die milliardenschwere Übernahme von Tableau Software. Es lohnt jedoch auch ein Blick auf den Wert aus dem DAX. Aus TSI-Sicht notiert SAP in einem interessanten Bereich. mehr