SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP-Aktie: Analysten erhöhen Kursziel – Cloud sei Dank

Nach den Zahlen zu den ersten drei Monaten des laufenden Jahres hat das Analysehaus S&P Capitel IQ das Kursziel für SAP von 54 auf 60 Euro angehoben und die Aktie von „Sell“ auf „Hold“ nach oben gestuft.

Die Entwicklung im ersten Quartal reflektiere die Orientierung von SAP auf Cloud-Dienste, schrieb Analyst William Howlett in einer Studie vom Mittwoch. Der bereinigte Umsatz in der Cloud-Sparte des Softwarekonzerns zog im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 32 Prozent auf 221 Millionen Euro an - etwas mehr als von Experten gedacht. Mit Blick auf den Gesamtumsatz und -ergebnis schnitten die Walldorfer etwas schlechter ab als von Analysten erwartet.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls optimistisch für die SAP-Aktie. Die horizontale Unterstützung bei 56 Euro hat gehalten. Cloud-Computing und Big-Data-Dienstleistungen dürften in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Wie die Zahlen zum ersten Quartal beweisen, ist SAP auf dem besten Weg sich in diesem Markt zu etablieren.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr