BP
- Thorsten Küfner - Redakteur

Royal Dutch Shell und BP: Was jetzt zu tun ist

In der vergangenen Handelswoche hat die OPEC beschlossen, die Fördermengen um täglich 600.000 Barrel zu erhöhen. Mittelfristig könnten es sogar eine Million Barrel mehr werden, sollten die derzeitigen Produktionsprobleme einiger Mitgliedsstatten behoben werden. Was bedeutet dies für die beiden Öl-Blue-Chips?

Die Antwort ist relativ einfach: Eigentlich ändert sich bei den Perspektiven für Shell und BP wenig. Die Entscheidung der OPEC-Staaten plus Russland, die Förderquoten wieder etwas anzuheben, kommt alles andere als überraschend und ist letztlich auch nur ein weiterer Schritt in Richtung Normalisierung des Ölmarktes. Wegen der wohl weiter steigenden Ölnachfrage (sofern die aktuellen Handelskonflikte nicht ausarten) ist das Hochfahren die Produktion angesichts eines ohnehin schon vorherrschenden Nachfrageüberhangs auch sinnvoll.

Ölpreis weiter auf hohem Niveau
Die Ölpreise halten sich weiter auf hohem Niveau. Dies bedeutet für Royal Dutch Shell und BP nichts anderes als eine Lizenz zum Gelddrucken. Die Zahlen für das zweite Quartal dürften daher gut ausfallen und die Dividenden hoch bleiben beziehungsweise womöglich in den kommenden Quartalen sogar wieder angehoben werden.

Beide Aktien bleiben attraktiv

Anleger sollten daher bei den beiden Blue Chips nach wie vor an Bord bleiben. Die Stoppkurse können bei 24,00 Euro (Shell) und 4,90 Euro (BP) belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Goldman Sachs: BP aktuell vor Shell und Total!

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben die Aktien der Öl- und Gasproduzenten im Zuge des jüngsten Ölpreisrückgangs noch einmal näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die drei europäischen Energieriesen bleiben allesamt attraktiv. Der klare Favorit der „Goldmänner“ bleibt indes … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell, BP & Total: Droht jetzt das böse Erwachen?

Im heutigen Handel zeigen sich der Ölpreis und dementsprechend auch die Aktienkurse von Öl- und Gasförderern wie BP, Total oder Shell sehr volatil. Aus gutem Grund: Denn aktuell diskutieren die OPEC-Mitglieder über eine Förderkürzung. Doch anders als zuvor erwartet glückte bisher noch keine … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle BP: Der Fels in der Brandung

Während es gestern an der Wall Street mit vielen Blue Chips deutlich bergab ging, hielten sich Energietitel relativ robust. Unter diesen stach zuletzt vor allem die Aktie des britischen Öl- und Gasproduzenten BP positiv heraus. Denn die Papiere sind weiterhin der unter den fünf großen westlichen … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell, BP & Co: Jetzt knallt`s

Die zuletzt heftig unter Druck geratenen Ölpreise starten im heutigen Handel eine kräftige Gegenbewegung. So legen die Kurse für WTI- und Brent-Öl um jeweils knapp fünf Prozent zu. Dies dürfte natürlich den Aktien der Öl- und Gasproduzenten wie etwa Royal Dutch Shell oder BP deutlich in die Karten … mehr