- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Rote Signale für K+S, Deutsche Bank und Lanxess

Ist Ihre Aktie günstig, zuverlässig, stabil und im Aufwärtstrend? DER AKTIONÄR hat alle 30 DAX-Aktien einem Check unterzogen. Bei wenigstens drei Aktien leuchten demnach mehr als drei rote Lämpchen: Lanxess, K+S und Deutsche Bank.

Bei mindestens zwei von vier Kriterien liegen diese Papiere unter dem Durchschnitt der DAX Aktien. Untersucht wurden dabei folgende Disziplinen:

Charttrend: Dieser Button weist darauf hin, inwieweit eine Aktie einen intakten charttechnischen Aufwärtstrend (grün) aufweist. Der Betrachtungszeitraum: mittelfristig.

Bewertung: Hier fließen verschiedene fundamentale Kenngrößen ein. Priorität besitzen hier die Dividendenrendite und das KGV. Eine sehr geringe Eigenkapitalquote führt zu einer Abstufung.

Stabilität: Dieser Button ist ein Anhaltspunkt für die Volatilität. Er ist ein Hybrid aus der reinen Betrachtung der Kurs­entwicklung (Beta), aber auch der Standardabweichung der in den letzten zehn Jahren vorgelegten operativen Ergebnisse. Grün = relativ stabile und planbare Entwicklung.

Prognosetrend: Dieser Button zeigt auf einen Blick, wie es der Firma in den letzten vier  Quartalen gelang, bei der Vorlage der Zahlen positiv (grün) zu überraschen – sprich, den Konsensus zu schlagen. Die Gewichtung jüngerer Quartale liegt dabei höher als die älterer.

Mehr Infos zu allen DAX-Aktien lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 46/2014), die hier als digitales ePaper-Magazin zum Abruf bereit steht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV