- Martin Mrowka - Redakteur

Ronaldo wechselt zu Juve - Aktie explodiert

Es hatte sich schon angedeutet, nun ist es offiziell: Cristiano Ronaldo wechselt vom spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid zu Italiens Meister Juventus Turin. Die Juve-Aktie ist im späten Handel nicht mehr zu bremsen und explodiert zeitweise um mehr als 30 Prozent.

Laut Medienberichten unterschrieb der 33 Jahre alte fünffache Weltfußballer beim Serie-A-Club einen Vertrag bis 2022. Die Ablöse soll 105 Millionen Euro betragen. Die italienische "Gazzetta dello Sport" sprach von einem "Jahrhundert-Geschäft". Ronaldo trifft bei Juve auch die deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Emre Can. Der Portugiese erhält offenbar ein Jahresgehalt von 30 Millionen Euro.

Ronaldos Abschied von den Königlichen ist nach 438 Spielen und 450 Toren zwar spektakulär, aber keineswegs eine Riesenüberraschung. Seit Wochen brodelte die Gerüchteküche über seinen Weggang. Vor dem Wochenende wurden erste Details zum bevorstehenden Wechsel konkret, die Juve-Aktie sprang bereits von 0,80 Euro auf über 0,90 Euro. Im späten Handel heute haussierte die Aktie zeitweise auf 1,15 Euro.

Juve-Aktie zu volatil

Der Kursanstieg erscheint übertrieben. Juve ist kein übermäßig großer Verein, die Ablösesumme und das Ronaldo-Gehalt müssen erst verdient werden. Deshalb kann es auch schnell wieder zu heftigen Kursrückschlägen kommen.

Einzelne Fußball-Aktien gelten ohnehin als sehr volatil, so dass sie für langfristig orientierte Anleger eher nicht für ein dauerhaftes Investment in Frage kommen. Doch DER AKTIONÄR hat gemeinsam mit Morgan Stanley ein aussichtsreiches Faktor-Zertifikat aufgelegt: Das Papier mit der WKN MF3GSE vereint zehn Fußball-Club-Aktien, darunter ManU, BVB und eben auch Juve.

Hinweis auf potenzielle Interessen­konflikte gemäß §34b WpHG:
Der Herausgeber hält unmittelbar über eine Beteiligung Anteile an der FinTech Group AG. Die FinTech Group Bank AG erhält für ihre Leistungen Gebühren von Morgan Stanley & Co. International plc.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV