- Nikolas Kessler - Redakteur

Rocket Internet: JPMorgan legt nach – Aktie gibt Gas

Die Papiere von Rocket Internet sind auch zu Wochenbeginn gefragt – ein positiver Analystenkommentar sorgt dabei für Rückenwind. Die Aktie steht inzwischen kurz vor einem wichtigen Zwischenziel.

Analyst Marcus Diebel von JPMorgan hat sein „Overweight“-Rating für die Aktie von Rocket Internet bestätigt und sein Kursziel von 29,90 auf 33,00 Euro angehoben. Die Aktien der Beteiligungsgesellschaft dürften sich weiter überdurchschnittlich entwickeln und seien immer noch günstig. In seinem Bewertungsmodell sei nun auch die Q1-Zahlen, der erfolgreiche Börsengang von Home24 und das jüngste Aktienrückkaufprogramm berücksichtigt, so der Analyst.

Unterstützt von der bestätigten Kaufempfehlung legt die Rocket-Aktie am Montag fast drei Prozent zu und ist damit der größte Gewinner im MDAX. Auch seit Jahresbeginn gehört sie mit einem Kursplus von gut 39 Prozent zu den Top-Performern im Index der mittelgroßen Werte.

Trading-Tipp geht auf 

Auf den Sprung über den Widerstand im Bereich von 26 Euro folgten in den letzten Wochen die erhofften Anschlussgewinne. Die Aktie notiert inzwischen auf dem höchsten Stand seit Dezember 2015 und steht kurz dem ersten Zwischenziel bei 30,00 Euro. Wer dem Trading-Tipp vor dem Home24-IPO oder der Kaufempfehlung des AKTIONÄR in Ausgabe 27/18 gefolgt ist, lässt die Gewinne laufen. Mutige Neueinsteiger können weiterhin zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV