Rio Tinto
- Markus Bußler - Redakteur

Rio Tinto: Sieben Prozent Minus – warum nur?

Die Aktie des Bergbauriesen Rio Tinto knickt heute um mehr als sieben Prozent ein. Ein Desaster – auf den ersten Blick. Doch schuld an dem Rücksetzer sind nicht etwas schwache Produktions- oder gar Finanzzahlen. Auch an den Rohstoffmärkten kam es zu keinerlei Verwerfungen. Vielmehr wir die Aktie heute ex Dividende gehandelt. Und dazu gab es auch eine Sonderdividende in Höhe von 2,43 Dollar.

Allerdings gab es neben dem Dividendenabschlag auch noch zwei Abstufungen von Analystenseite: Sowohl die Societe Generale als auch die UBS hat ihre Einschätzung für die Rio-Tinto-Aktie gesenkt. Allerdings geht es dabei nicht so sehr um die Aktie selbst. Vielmehr sieht die UBS einen möglichen Preisverfall bei den Eisenerzpreisen und hat dabei auch die Aktie des Mitbewerbers BHP abgestuft. „Wir rechnen damit, dass der Eisenzerpreis in den kommenden sechs Monaten fallen wird“, argumentieren die Analysten.

Die Trefferquote von Analysten im Allgemeinen bezüglich des Eisenerzpreises war in den vergangenen Jahren alles andere als gut. Sie lagen sogar meist deutlich daneben. Fakt ist: Die Aktie von Rio Tinto präsentiert sich bärenstark. Der heutige Rücksetzer geht fast komplett auf den Dividendenabschlag zurück. Für investierte Anleger gibt es keinen Grund der Aktie den Rücken zu kehren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle Rio Tinto: Deshalb steigt der Kurs

Die Aktie des britisch-australischen Bergbaugiganten Rio Tinto steckte seit Jahresbeginn in einer Konsolidierungsbewegung fest und gab ausgehend vom Hoch fast 20 Prozent ab. In den vergangenen Handelstagen legte der Kurs allerdings wieder kräftig zu. Ausschlaggebend hierfür war vor allem ein … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle Rio Tinto: Das liest sich gut …

Bereits seit Längerem wird über die Risiken am Eisenerzmarkt berichtet. Überkapazitäten, eine sinkende Nachfrage aus China und viele weitere Faktoren werden aufgeführt und vor fallenden Eisenerzpreisen gewarnt. Aber: Der Eisenerzpreis präsentiert sich weiter in robuster Verfassung – und dürfte es … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Jetzt heißt es: Ernten bei Rio Tinto!

Bergbauriesen wie Rio Tinto haben schwierige Jahre hinter sich: Eine abnehmende Nachfrage nach Eisenerz, Kupfer und anderen Industriemetallen bei gleichzeitig ausgeweitetem Angebot sorgte längere Zeit für niedrige Preise. Nun erholen sich die Preise und bescheren Rio Tintos Aktionären einen wahren … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Rio Tinto: Jetzt einsteigen?

Die Erholung der lange Zeit gebeutelten Preise für Industriemetalle dürfte sich fortsetzen. Hiervon profitieren die Bergbauriesen in enormem Umfang, aus denen vor allem der britisch-australische Konzern Rio Tinto positiv heraussticht. Sollten Anleger jetzt die jüngste Korrektur zum Einstieg nutzen? mehr