Rheinmetall
- Benedikt Kaufmann

Rheinmetall: Top-Mover aus dem MDAX

Es wird wieder aufgerüstet. Ein Profiteur: der MDAX-Konzern Rheinmetall. Doch nicht nur die Rüstungssparte erzielte ein ordentliches Umsatzplus. Auch im Automobilbereich legte Rheinmetall zu, wie die Zahlen zum ersten Quartal belegen.

Nach Angaben des Friedensinstituts Sipri steigen die weltweiten Rüstungsausgaben wieder an. Auch die Nato-Mitglieder vereinbarten 2014 beim Gipfel in Wales die Verteidigungsausgaben auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zu steigern. Die neue US-Regierung macht Druck, dass dieses Ziel 2024 erreicht wird. Insbesondere Deutschland hat Nachholbedarf – der Anteil der Rüstungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt liegt bei 1,2 Prozent.

10 Milliarden für Rüstung

Es verwundert folglich nicht, dass der Rheinmetall-Chef Armin Papperger mittelfristig Bundeswehr-Aufträge von rund 10 Milliarden Euro erwartet. Eine stabile Auftragslage auf dem Heimatmarkt ist wichtig für Rheinmetall, denn Rüstungsexporte sind stark abhängig vom politischen Klima. Wie kompliziert Exporte werden können, erlebt der deutsche Rüstungskonzern aktuell am umstrittenen Rüstungs-Deal mit der Türkei.

In der Rüstungssparte erzielte der MDAX-Konzern im ersten Quartal ein starkes Umsatzwachstum um 16 Prozent auf 612 Millionen Euro und verbesserte sein Ergebnis um sieben Millionen Euro.

Neuer Großauftrag

Aus der Automobilsparte gibt es ebenfalls positives zu berichten. Hier hat Rheinmetall einen Großauftrag mit einem Volumen von mehr als 90 Millionen Euro an Land gezogen. Der Konzern wird einen großen amerikanischen Automobilhersteller mit Schubumluftventilen beliefern. Serienstart ist 2018, der Auftrag hat eine Laufzeit von sechs Jahren.

Das Automotive-Segment steigerte seinen Umsatz auf 737 Millionen Euro – gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das einem Wachstum von 13 Prozent

Lukrative Zukunft

Die gute Auftragsentwicklung schlägt sich in den Quartalszahlen nieder und dürfte auch in Zukunft die Bilanz positiv beeinflussen. Die Rheinmetall-Aktie konnte seit Jahresbeginn rund 35 Prozent zulegen und gehört damit zu den Top-Movern im MDAX. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel bei 95,00 Euro.

 


 

Stocks on the Move

Autor: Clenow, Andreas
ISBN: 9783864703607
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 20.07.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es ist gar nicht so schwer, den Markt zu schlagen. Dennoch versagen nahezu alle Investmentfonds regelmäßig bei dem Versuch. Hedgefondsmanager Andreas F. Clenow nimmt seine Leser mit hinter die Kulissen der Branche, um ihnen zu zeigen, warum das so ist und wie jeder Anleger die Fonds schlagen kann. Der Schlüssel dazu: Momentum-Investing. Es ist eine von nur sehr wenigen Methoden, die erwiesenermaßen konstant den Markt schlagen. In seinem Buch präsentiert Clenow die Methoden, mit denen etablierte Hedgefonds ihre Ergebnisse erzielen. »Stocks on the Move« stellt einen rationalen Investmentansatz vor. Alle Regeln und alle Details werden erklärt, keine Frage bleibt offen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rheinmetall-Aktie: Fünf-Jahres-Hoch!

Mit einem Kursplus von mehr als vier Prozent ist die Aktie von Rheinmetall am Freitag auf den höchsten Stand seit fünf Jahren geklettert. Für Rückenwind sorgte dabei ein Großaufrag aus Mexiko und die Hoffnung auf ein milliardenschweres Investitionsprogramm der Bundesregierung. mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Rheinmetall: Panzer für Polen

Bei der Aufrüstung der Streitkräfte mit westlicher Technologie setzt die polnische Regierung künftig auch auf Know-how aus Deutschland: Im Rahmen eines Rüstungsprojekts ist die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens des staatlichen Rüstungskonzerns PGZ mit Rheinmetall geplant. Sowohl bei den … mehr