Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Real-Depot-Wert Morphosys: Starke News beflügeln

Zuletzt war es nachrichtentechnisch recht ruhig um die Aktie von Morphosys geworden. Einige Anleger wurden ungeduldig und nahmen Gewinne mit. Zudem sorgten einige Leerverkäufer für Druck. Am Wochenende meldete Morphosys nun auf der amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD starke News aus seinem Gemeinschaftsprojekt mit Galapagos MOR106 bei Patienten mit atopischer Darmatitis. MOR106 ist ein gegen das Zielmolekül IL-17C gerichteter therapeutischer Antikörperwirkstoffkandidat. In der jetzt vorgestellten Phase-1-Studie wurden erste Anzeichen anhaltender klinischer Aktivität sowie eine im Allgemeinen gute Verträglichkeit von MOR106 bei Patienten beobachtet. Im September 2017 waren bereits erste Studienergebnisse zu MOR 106 veröffentlicht worden.

„Moderate bis schwere atopische Dermatitis ist eine chronische Erkrankung, die die Patienten stark beeinträchtigt. Weltweit sind Millionen von Menschen davon betroffen. Der medizinische Bedarf für die Entwicklung sicherer und wirksamer Behandlungsmethoden für diese Erkrankung ist sehr hoch", sagte Professor Dr. Diamant Thaçi, Direktor des Instituts für Entzündungsmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, und unabhängiger Berater der Studie. „Die bei MOR106 beobachteten ersten Anzeichen klinischer Aktivität und das bis zu zwei Monate nach Absetzen der Behandlung andauernde Ansprechen von Patienten auf die Behandlung unterstützen die weitere klinische Entwicklung von MOR106."

Im MAD-Studienteil (mit steigenden Mehrfachdosen) bei Patienten mit atopischer Dermatitis, der auf der AAD 2018 vorgestellt wurde, waren alle mit MOR106 im Zusammenhang stehenden Nebenwirkungen von milder bis gemäßigter Natur. Es wurden keine schweren unerwünschten Nebenwirkungen beobachtet, und es traten keine Infusionsreaktionen auf. MOR106 zeigte ein günstiges pharmakokinetisches Profil mit dosisabhängiger Gesamtexposition.

MOR106 wurde mit Hilfe von MorphoSys' Ylanthia-Antikörperplattform erzeugt und basiert auf einem von Galapagos entdeckten Target. IL-17C ist ein Zytokin (Botenstoff), das bei entzündlichen Erkrankungen der Haut eine Rolle spielt und sich von anderen Mitgliedern der IL-17-Zytokin-Familie unterscheidet, so Morphosys weiter. Es wird erwartet, dass die Phase 2 der klinischen Entwicklung von MOR106 in der ersten Hälfte des Jahres 2018 begonnen wird.

Die Aktie von Morphosys reagiert auf die News mit einem Kursplus von 1,4 Prozent. Zuletzt konnte die Unterstützung in Form der 200-Tage-Linie erfolgreich getestet werden. DER AKTIONÄR ist weiter optimistisch für die Aktie von Morphosys und empfiehlt den Wert weiter zum Kauf. Anleger, die in der AKTIONÄR-Empfehlung Galapagos investiert sind, lassen ihre Gewinne in jedem Fall weiter laufen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: