Formycon
- Michel Doepke - Redakteur

Real-Depot-Wert Formycon mit neuem Top-Deal – Aktie vor 20%-Jahresendrallye

Das deutsche Biotech-Unternehmen Formycon bleibt bei der Biosimilar-Forschung auf Kurs und hat die Gründung eines Joint Ventures mit Aristo Pharma für die Entwicklung von FYB202 bekannt gegeben. Dabei ist der Real-Depot-Wert an den Entwicklungskosten und möglichen Lizenzerträgen mit 24,9 Prozent beteiligt. Dank dieser positiven Neuigkeit steht die Aktie vor einem Kursschub.

Bei FYB202 handelt es sich um Biosimilar-Kandidaten für Stelara (Ustekinumab), einem humanen monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung diverser schwerwiegender inflammatorischer Erkrankungen wie beispielsweise der Schuppenflechte zum Einsatz kommt. Stelara wird vom US-Unternehmen Johnson & Johnson vertrieben generierte einen globalen Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar. Zusammen mit Aristo Pharma soll nun die Entwicklung bis zur Zulassung vorangetrieben werden. Dieser Deal passt in das erstklassige Konzept von Formycon. Mehr Details zu FYB202, lesen Sie im AKTIONÄR-Interview mit Formycon-Finanzvorstand Nicolas Combé vom August.

 

Gelingt es Formycon, die Projekte in der Biosimilar-Pipeline zur Marktreife zu führen, steht die Aktie abermals vor einer Neubewertung. Denn dieser Biotech-Zukunftsbereich gilt als einer der wachstumsstärksten im Biotech-Sektor. Das Real-Depot vom AKTIONÄR hat auf einen anhaltenden positiven Newsflow gesetzt. Im kommenden Jahr ist mit weiteren Meilensteinen in der Entwicklung zu rechnen. Mutige Anleger können den Kursrücksetzer der vergangenen Monate nutzen und ihre (Langfrist-) Position aufstocken. Kurzfristig könnte es mit dem Sprung über den Widerstand bei 31,70 Euro zunächst eine dynamische Aufwärtsbewegung Richtung 38 Euro geben. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR auf dieses Szenario.

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann holen Sie sich ein Probe-Abo und testen Sie für drei Monate das Real-Depot.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Formycon: Bulle der Woche mit Kaufsignal

Wie wertvoll das Augenlicht ist, wird bewusst, wenn sich die Sehschärfe eintrübt – etwa im Alter per „gelbem Fleck“. Bisher wird das Mittel Lucentis von Novartis für solche Beschwerden eingesetzt. Läuft alles gut, können Patienten ab 2020 auf eine bau-ähnliche („Biosimiliar“) Alternative … mehr