APHRIA
- Marion Schlegel - Redakteurin

Rallye bei Aphria: Aktie gewinnt mehr 7%: Sonderausschuss mit positivem Resultat – auch Aurora und Canopy deutlich im Plus

Nun ist er da: Der Bericht des unabhängigen Sonderausschusses, den Aphria beauftragt hat, um die gegen das Unternehmen erhobenen Vorwürfe im Zusammenhang mit der Übernahme von LATAM Holdings zu untersuchen.

Hier ein Auszug aus dem Ergebnis: „Die im Rahmen der Akquisition erworbenen Vermögenswerte in Argentinien, Kolumbien und Jamaika wurden auf ihre Existenz überprüft und entwickelten sich seit der Akquisition gemäß dem Geschäftsplan des Unternehmens weiter, was mit der früheren Offenlegung von Aphria übereinstimmt. Umfassende persönliche Überprüfungen vor Ort wurden von den Beratern des Sonderausschusses durchgeführt, die das Vorhandensein der LATAM-Vermögenswerte und -Vorgänge in Kolumbien und Jamaika bestätigten. Die Gegenleistung für die im Rahmen der Akquisition erworbenen Vermögenswerte wurde als akzeptabel im Vergleich zu ähnlichen Akquisitionen von Wettbewerbern eingestuft, auch wenn sich der Preis im oberen Bereich ansiedelt.“

Irwin D. Simon, der neue Vorstandsvorsitzender von Aphria, zeigte sich zufrieden und zuversichtlich: „Vor diesem Hintergrund sind wir entschlossen, uns voll und ganz auf unsere glänzende Zukunft zu konzentrieren und Wert für alle Aphria-Aktionäre zu schaffen.“

Aphria war im Dezember vergangenen Jahres massiv unter Druck geraten, nachdem sich Shortseller den Wert vorgeknöpft hatten. Sie behaupteten unter anderem, dass die Übernahme von LATAM überteuert gewesen war. Gabriel Grego von Quintessential Capital Management (QCM) bezeichnete Aphria als ein "schwarzes Loch". Er rief damals das Kursziel 0 Dollar aus. Das Unternehmen widersprach diesem Report jedoch heftig und rief daraufhin das Überprüfungskomitee ins Leben.

Die Aktie von Aphria gewinnt als Reaktion auf die News am Freitagnachmittag mehr als sieben Prozent. Aphria dürfte nun wieder Kurs auf das Februarhoch bei 14,37 Kanadische Dollar nehmen. Beflügelt wurde der Wert zuletzt von ordentlich Übernahmefantasie. Green Growth Brands hat bereits ein Angebot abgegeben. Dieses wurde allerdings von Aphria als klar zu niedrig bewertet (DER AKTIONÄR berichtete: „Aphria mit Kurssprung: Höheres Übernahmeangebot in Sicht – was machen Aurora und Canopy?"). Anleger können hier auf eine Nachbesserung hoffen oder möglicherweise einen weiteren Bieter. Aber auch ohne Übernahme besteht bei Aphria durchaus starkes Aufholpotenzial.

Die guten News bei Aphria konnten auch die anderen Cannabis-Werte beflügeln. Aurora Cannabis gewinnt am Freitagnachmittag in Frankfurt 2,4 Prozent. Canopy Growth legt sogar mehr als vier Prozent zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: