ProSiebenSat.1
- Andreas Deutsch - Redakteur

ProSiebenSat.1: Geliebter Feind

ProSiebenSat.1-Chef Max Conze hat auf der Jahreshauptversammlung die gebeutelten Aktionäre um Geduld beim Umbau des Konzerns gebeten. Große Hoffnung setzt der Manager auf Streaming: Die kostenlose Streaming-Plattform Joyn mit gut 50 Sendern startet am Dienstag. Zudem meldet der Sender eine Top-Kooperation.

Mit Joyn können die Zuschauer laut Conze „deutsches TV gebündelt in einer App schauen“. In zwei Jahren will er damit zehn Millionen Zuschauer erreichen und den Rückgang der Werbeerlöse im traditionellen Fernsehen ausgleichen.

Den kostenpflichtigen US-Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Prime will ProSiebenSat.1 auch mehr eigenproduzierte Filme und Live-Shows entgegensetzen.

Im Kampf um junge Nutzer verbündet sich ProSiebenSat.1 mit dem Erzfeind Facebook. Die beiden Unternehmen haben eine umfassende Vereinbarung für die Video-Plattform Facebook Watch geschlossen, meldet ProSiebenSat.1 am Mittwoch.

Facebook Watch bietet den Nutzern einen weitreichenden Katalog an Video-Inhalten von ProSiebenSat.1. Bei den Inhalten handelt es sich um Formate wie Germany’s next Topmodel, Galileo oder Sat.1 Frühstücksfernsehen.

Sinnvolle Strategie

Deals wie der mit Facebook sind immens wichtig für ProSiebenSat.1. Überall entstehen derzeit Plattformen, die enorm viel Content benötigen. ProSiebenSat.1 hat reichlich davon. Auf diese Weise kann der Konzern die Schwäche im TV-Geschäft kompensieren. Ziel des AKTIONÄR: 20 Euro, Stopp: 11,50 Euro.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Darum ist dieser Schritt so wichtig

ProSiebenSat.1 ist längst mehr als nur ein klassisches Fernsehunternehmen. Das ist auch gut so, denn die glorreichen TV-Zeiten gehören der Vergangenheit an. ProSiebenSat.1 sucht nun zunehmend den Erfolg im Internet. In wenigen Tagen startet die kostenlose Streaming-Plattform Joyn. Für die Münchner … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Jetzt kommt’s drauf an

ProSiebenSat.1 hat sich für die kommenden Wochen und Monate viel vorgenommen. Das Unternehmen startet die kostenlose Streaming-Plattform Joyn mit gut 50 Sendern, zudem arbeitet der Sender künftig mit Facebook zusammen. Der Kursrutsch der Aktie am Donnerstag hat einen einfachen Grund: … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Diese Aussagen machen Mut

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 hat nach Einschätzung seines Chefs die Talsohle durchschritten. „Wir sind deutlich über den Tiefpunkt hinaus", sagte Max Conze im Interview mit der Welt am Sonntag. An der Börse kommen Conzes Worte gut an – der Aktienkurs nähert sich so langsam der bedeutenden … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Schluss mit den Kämpfen

Ranghohe Fernsehmanager haben sich für mehr Zusammenarbeit der deutschen TV-Anbieter ausgesprochen. Angesichts internationaler Videoplattformen sei „keiner mehr wirklich gelassen“, so ZDF-Intendant Thomas Bellut. ProSiebenSat.1 arbeitet künftig mit RTL zusammen. Die Aktie profitiert von der … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

ProSiebenSat.1: Neue Power gegen Google und Facebook

RTL und ProSiebenSat.1 machen bei der Werbung jetzt gemeinsame Sache, um Google und Facebook Paroli zu bieten. Werbekunden könnten künftig über eine gemeinsame Plattform selbst kleinste Zuschauergruppen der Sender und Online-Dienste zielgenau erreichen. Die ProSiebenSat.1 springt wieder über die 15 … mehr