LOTTO24
- Michael Schröder - Redakteur

Prognose bestätigt: Nach Tipp24 jetzt auch Top-News bei Lotto24

In den vergangenen Wochen ging es für die Aktie von Lotto24 deutlich bergab. Mitte August notierte die Aktie noch bei 3,25 Euro. Rund vier Wochen später wurde der Wert nur noch für 2,09 Euro gehandelt – eine Minus von 35 Prozent, ohne fundamentale Neuigkeiten. Seitdem geht es aber wieder bergauf. Nachdem die Gesellschaft ihre vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt und dabei die Jahresprognose bestätigt hat, sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen.

Was bei Lotto24 schlussendlich den deutlichen Kursrücksetzer Ende August bis Anfang Oktober ausgelöst hat, ist unklar. Gerüchte über den Ausstieg beziehungsweise die Umplatzierung eines Großaktionärs machten die Runde. Fakt ist dagegen, dass die fundamentale Entwicklung weiter im Rahmen der Erwartung liegt.

Die Gesellschaft hat im dritten Quartal 2014 nach vorläufiger Einschätzung ein Transaktionsvolumen von 20,7 Millionen Euro (Vorjahr: 9,0 Millionen Euro) sowie ein Umsatzvolumen von etwa 1,9 Millionen Euro (Vorjahr: 0,8 Millionen Euro) erreicht. Nach neun Monaten lagen Transaktionsvolumen und Umsatz damit bei 57,5 Millionen Euro (Vorjahr: 16,3 Millionen. Euro) beziehungsweise 5,3 Millionen Euro (Vorjahr: 1,4 Millionen Euro). Dank erfreulicher 9,3 Prozent (Vorjahr: 8,7 Prozent) im dritten Quartal 2014 lag die Bruttomarge in den ersten neun Monaten damit insgesamt bei 9,2 Prozent (Vorjahr: 8,9 Prozent).

Mit 84.000 neu registrierten Kunden (Vorjahr: 70.000) ist es der Lotto24 AG gelungen, die bisher größte Anzahl neu registrierter Kunden in einem Quartal von ihrem Angebot zu überzeugen. Mit 219.000 gewonnenen Neukunden in den ersten neun Monaten 2014 liegt Lotto24 - unter Berücksichtigung der saisonalen und Jackpot-abhängigen Schwankungsbreite - absolut im Plan der für 2014 insgesamt erwarteten Neukunden und war in der Lage, die Gesamtzahl der registrierten Kunden zum 30. September 2014 auf 456.000. zu erhöhen.

Unter der Voraussetzung eines unveränderten regulatorischen Umfelds erwartet die Lotto24 AG für das Geschäftsjahr 2014 je nach Jackpot-Situation nach wie vor eine deutliche Steigerung - bis hin zu einer Verdreifachung - des Transaktionsvolumens und der Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr. Die Bruttomarge wird dabei voraussichtlich auf Vorjahresniveau liegen. Aufgrund der noch vergleichsweise geringen Umsätze und einer deutlichen Erhöhung der Marketingaufwendungen werden sowohl EBIT als auch Periodenergebnis durch entsprechend höhere Verluste als im Vorjahr geprägt sein. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen für 2014 - ebenfalls in Abhängigkeit von der Jackpot-Situation - mindestens 300.000 neu registrierte Kunden.

Lotto24 bleibt auf Kurs. Die Aktie dürfte die Kursdelle aus dem August/Oktober komplett wettmachen und wieder bis in den Bereich um 3,25 Euro vorstoßen. Die Analysten von Warburg Research haben ihre Kaufempfehlung mit Kursziel 6,70 Euro (!) im Übrigen heute bestätigt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Real-Depot: Evotec, Lotto24 und Sky Deutschland im Fokus - Commerzbank vor Neuaufnahme

Die Verhandlungen über den US-Haushaltsstreit wurden abgebrochen. Die Berichtssaison nimmt langsam an Fahrt auf. Im Real-Depot überzeugte Invision mit einer Kursexplosion und für Pironet NDH gab es ein Übernahmeangebot. Zwei Neuaufnahmen sollen für neuen Schwung sorgen. Ebenfalls im Fokus: Die Commerzbank-Aktie steht vor einem Kaufsignal und damit möglicherweise vor dem Sprung ins Real-Depot. mehr