Plug Power
- Michel Doepke - Redakteur

Plug Power erhöht Prognose – Ballard-Power-Aktie zieht mit an

Die Nachfrage nach Brennstoffzellen-Technologien rund um den Globus bekommt offenbar auch Plug Power zu spüren. Für das Jahr 2018 peilt das Management rund um CEO Andy Marsh nun einen Bruttoumsatz zwischen 175 bis 190 Millionen Dollar an. Zuvor kalkulierte Plug Power mit Erlösen in einer Range zwischen 155 und 180 Millionen Dollar – von der erhöhten Umsatzprognose profitieren im vorbörslichen Handel sowohl die Plug- als auch Ballard-Power-Aktie.

Aktie vor Ausbruch?

Die nach oben angepasst Prognose sei laut Marsh das Ergebnis eines anhaltenden nationalem und internationalem Wachstum gepaart mit einer starken Deal-Pipeline. Damit könnte der Plug-Power-Aktie endlich der Ausbruch aus der monatelangen Seitwärtslethargie gelingen. Vorbörslich legt das Papier knapp fünf Prozent zu und nähert sich der psychologisch wichtigen Marke von 2,00 Dollar.

Laut den aktuellen Indikationen notiert die Plug-Aktie bei 1,96 Dollar exakt auf der 200-Tage-Linie. Gelingt der nachhaltige Sprung über die Signallinie und den mittelfristigen Abwärtstrend bei 2,18 Dollar, dürfte die Aktie weitere Zugewinne verbuchen können.

Trotz der Prognoseerhöhung zieht DER AKTIONÄR aktuell Ballard dem Brennstoffzellen-Spezialisten Plug Power vor. Der jüngste Kursrücksetzer bei der Ballard-Power-Aktie eröffnet mutigen Anlegern eine langfristig angelegte Einstiegschance bei Ballard.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: