Cancom IT Systeme
- Werner Sperber - Redakteur

Platow: Cancom ist besser als deutsches und auch IT-Wachstum

Die Platow Börse erklärt, die Cancom SE verkauft Infrastruktur für Informationstechnologie (IT) und entsprechende Dienstleistungen. Das Unternehmen soll nun mehr Produkte für die Digitalisierung sowie das sogenannte Internet der Dinge anbieten. Doch bereits jetzt laufen die Geschäfte gut und die Chance ist hoch, am 10. November Wachstumszahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres zu sehen. Schließlich ist die Stimmung in der deutschen IT-Branche ohnehin gut. Der Branchenverband Bitkom prognostiziert, in diesem Jahr werden die Umsätze mit Software, IT-Dienstleistungen und IT-Hardware um drei Prozent auf 83,5 Milliarden Euro steigen. Gründer und Vorstandsvorsitzender Dipl.-Kfm. Klaus Weinmann rechnet sowohl organisch als auch durch Firmenzukäufe mit einem höheren Wachstum von Cancom. Aufgrund eines günstigeren Produkt-Mixes dürfte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) noch stärker zulegen. Entsprechend gibt es Spekulationen, Weinmann würde eventuell die Ziele für das Gesamtjahr am 10. November anheben.

 

Die Platow Börse gibt das KGV für das nächste Jahr mit 16 an. Das ist im Vergleich zu den Wettbewerbern günstig. Zudem gilt Cancom als Übernahmekandidat. Deshalb sollten Anleger die Aktie bis zu Notierungen von 46 Euro kaufen und den Stoppkurs bei 35 Euro setzen.

 


 

Börsengewinne mit System

Autor: Charles D. Kirkpatrick
ISBN: 9783864702167
Seiten: 192
Erscheinungsdatum: 03. November 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die alles entscheidende Frage an der Börse lautet: Wie kann ich Gewinn machen? Eine systematische, disziplinierte Herangehensweise ist schon die halbe Miete. Einer der erfahrensten US-Börsenprofis gibt Profi-Tradern und Privatanlegern wertvolle Tipps dazu.
In den knapp 50 Jahren, die sich Charles D. Kirkpatrick an den Märkten tummelt, hat er schon so gut wie alles gesehen. Dieser enorme Erfahrungsschatz ist in „Börsengewinne mit System“ eingeflossen. Durch ausgiebige Tests und Beobachtungen hat er die Indikatoren identifiziert, die am zuverlässigsten und lukra­tivsten sind. Kirkpatrick legt die Karten auf den Tisch und unterfüttert seine Ratschläge mit Daten und harten Fakten. Ob für das Daytrading oder die langfristige Kapitalanlage: Dieses Buch bietet eine komplette Handelsstrategie, die ohne großen Aufwand umzusetzen ist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Akionärsbrief: Cancom bietet auch Übernahmefantasie

Der Aktionärsbrief erklärt, im zweiten Quartal des laufenden Jahres haben Investitionen in Hardware die Gewinnspanne der Cloud-Sparte von Cancom auf weniger als 20 Prozent gedrückt (Cloud bedeutet, Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk bereitzustellen). Daraufhin sank der Aktienkurs deutlich. Im … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Cancom überzeugt die Analysten endlich wieder

Börse Online vermutet, Cancom hat die Analysten bei der jüngsten Roadshow überzeugt, die schwachen Gewinnspannen im zweiten Quartal 2016 im Cloud-Geschäft (Bereitstellung von Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk) seien nur eine einmalige Sache gewesen. Das auf Dienstleistungen für die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Cancom könnte auch übernommen werden

Die Euro am Sonntag verweist auf das US-Marktforschungsinstitut Cybersecurity Ventures, das den jährlichen durch Datendiebe verursachten Schaden auf drei Billionen Dollar schätzt. Das US-Justizministerium schreibt, die Erpressungs-Angriffe über E-Mails habe sich innerhalb eines Jahres auf 4.000 pro … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Cancom glänzt und das Wachstum wird anhalten

Der Effecten-Spiegel ist von den vorläufigen Zahlen von Cancom für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres begeistert. Das auf Cloud-Computing spezialisierte Informationstechnologie-Dienstleistungsunternehmen setzte demnach gut 492 Millionen Euro um. Das sind 14,3 Prozent mehr als ein Jahr … mehr