Peugeot
- Jochen Kauper - Redakteur

Peugeot-Aktie: Citigroup bleibt pessimistisch

Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Peugeot auf "Sell" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Die globale Autoproduktion dürfte 2014 um drei Prozent wachsen und bei denmeisten europäischen Herstellern für höhere Margen sorgen, schrieb Analyst Philip Watkins. Für Peugeot sieht er aber in den Schwellenmärkten außerhalb Chinas Wechselkursrisiken.

Tavares macht ordentlich Dampf

Ist der Pessimismus der Citigroup gegenüber Peugeot angebracht?Fakt ist: Durch die Kapitalerhöhung hat Peugeot zwei Milliarden Euro eingenommen. Zudem hat man mit dem neuen Großaktionär Dongfeng einen starken Partner an Bord. Mit dessen Hilfe sollte endlich der Wachstumsmarkt China richtig beackert werden. Weiterhin hat Peugeot mit Carlos Tavares mittlerweile einen ehrgeizigen Firmenlenker. Tavares war vorher zweiter Mann bei Renault, jetzt will er die Chance bei Peugeot nutzen. Der Manager will die Produktpalette des angeschlagenen PSA-Konzerns drastisch eindampfen. Ende des Jahrzehnts sollen nur noch 26 statt derzeit 45 verschiedene Modelle bei den Händlern stehen.

Findet Peugeot zurück in die Erfolgsspur?

Die erfolgreiche Kapitalerhöhung von Peugeot war die Basis für die Comeback-Story. Der französische Autobauer ist und bleibt ohne Zweifel die heißeste Wette im Automobilsektor. Vor wenigen Tagen hat auch die Aktie wieder nach oben gedreht. Der Hot-Stock aus DER AKTIONÄR Ausgabe 06/2014 hat Potenzial, die Aktie ist nach wie vor kaufenswert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: