Peugeot
- Jochen Kauper - Redakteur

Peugeot-Aktie bleibt aussichtsreichster Autotitel

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Peugeot nach aktuellen Branchenstatistiken auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Mit einer soliden Preissituation und einem Absatzplus von 7 Prozent im April zeige der westeuropäische Automarkt eine ermutigende Entwicklung, schrieb Analyst Tim Rokossa. Sollte dieser Trend anhalten, könnten die Absatzprognosen steigen. Unter den Aktien europäischer Kfz-Hersteller seien Renault, Peugeot und Volkswagen mit Blick auf die Erholung Europas seine Favoriten.

JPMorgan sagt „kaufen“

Damit nicht genug: auch die US-Bank JPMorgan ist bullish für Peugeot und hat vor kurzem das Kursziel auf 22 Euro angehoben. Peugeot durchlaufe derzeit eine fundamentale Umstrukturierung und könnte in zwei Jahren zum profitabelsten europäischen Massen-Autohersteller werden, schrieb Analyst Jose Asumendi.

Aussichtsreiche Aktie

Charttechnisch hinterlässt die Peugeot-Aktie derzeit einen weitaus besseren Eindruck als die Papiere von Daimler, BMW oder Volkswagen. Das Papier ist unter hohen Umsätzen über das alte Hoch von 17,41 Euro nach oben ausgebrochen. Jetzt ist der Weg frei bis 20 Euro. Wird die psychologisch wichtige Marke geknackt, kann die Aktie durchaus bis 22,50 Euro laufen. Der Tunraround nimmt weiter Formen an. Der Vorstand Carlos Tavares macht einen ausgezeichneten Job. Die Peugeot-Aktie hat noch deutliches Potenzial.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: