Vita 34
- DER AKTIONÄR

Paukenschlag bei Vita 34: CEO abberufen – Investor im Anflug

Bei Vita 34 dreht sich das Personalkarussell: Der bisherige Vorstandsvorsitzende André Gerth wurde überraschend vom Aufsichtsrat abberufen. Gleichzeitig kündigten die Leipziger den Einstieg eines strategischen Investors an. Darüber hinaus plant Vita 34 eine weitere Kapitalmaßnahme.

Das frische Kapital dient zur Übernahme des Konkurrenten Seracell Pharma – bis zu 14 Millionen Euro lässt sich Vita 34 den Deal kosten. Sportlich. Denn die Leipziger sind an der Börse gerade einmal mit gut 20 Millionen Euro bewertet.

Neben einer gesicherten Bankfinanzierung in Höhe von 7,5 Millionen Euro soll der Einstieg eines strategischen Investors weiteres Kapital in die Kasse von Vita 34 spülen. Dieser beteiligt sich mit zehn Prozent an der Firma. Zusätzlich verfolgen die Leipziger eine reguläre Kapitalerhöhung für alle Aktionäre, die fünf Millionen erlösen soll.

Die größte Überraschung stellt der Wechsel im Management dar. Rechtsanwalt Alexander Starke wurde verübergehend als Vorstand bestellt. Nachfolger für CEO André Gerth wird der bisherige COO Wolfgang Knirsch.

Interessante Ausgangslage

Gut möglich, dass der strategische Investor einen Posten bei Vita 34 besetzen möchte und damit für das Stühlerücken mitverantwortlich ist. Die Übernahme von Seracell Pharma ist langfristig der richtige Schritt, um die Marktführerschaft in der DACH-Region weiter auszubauen. Doch dafür muss Vita 34 tief in die Tasche greifen.

In der Printausgabe hatte DER AKTIONÄR nach dem Erreichen des Kursziels von 7,50 Euro zu Gewinnmitnahmen geraten. An der restlichen Position halten investierte Anleger fest. Spekulative Neueinsteiger warten weitere Details zum strategischen Investor und zur anstehenden Kapitalerhöhung ab.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Vita-34-Aktie: Starke Wachstumschancen beflügeln

Die Übernahme von Seracell Pharma erweist sich immer mehr als kluger Schachzug: Im Rahmen der DVFA-Konferenz und einer Roadshow hat Vita 34 attraktive mittelfristige Perspektiven aufgezeigt. Im Zuge dessen nahm das Analyse-Haus Montega den Nebenwert erneut unter die Lupe und passte das Kursziel von … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Vita 34: Das sind die Ziele des neuen Großaktionärs

Mit der Übernahme des Konkurrenten Seracell Pharma hat Vita 34 einen großen Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht und konnte im Zuge der Finanzierung der Akquisition einen neuen Großaktionär gewinnen. Die Beteiligungsgesellschaft MKBV von Michael Köhler hält mittlerweile über zehn Prozent an … mehr