Nuance Communications
- Michel Doepke - Volontär

Nuance: Wird Nina die neue Freundin von Amazon Alexa und Siri von Apple?

Siri von Apple, Alexa von Amazon – diese Sprachassistenzsysteme sind in aller Munde. Doch viele andere Firmen arbeiten ebenfalls an intelligenten Technologien, die uns den Alltag erleichtern sollen. Neben Samsung mit Bixby versucht sich auch Huawei an einem neuartigen System. Völlig unter geht in diesem Zusammenhang jedoch eine interessante Plattform aus dem Hause Nuance.

Die Rede ist von Nina. 2012 startete Nuance den virtuellen Assistenten für den mobilen Kundenservice. Inzwischen hat sich dieses System als Plattform für Self-Service-Lösungen etabliert. Der Vorteil: Verschiedene Kanäle, egal ob Messenger-Dienste oder soziale Medien, schließt Nina mit ein. Und jedes Unternehmen kann auf Basis von dem Nuance-System einen eigenen virtuellen Assistenten entwickeln.

Vor Kurzem gelang es Nuance Nina mit Amazon Alexa zu kombinieren. Damit können Verbraucher direkt – ohne einen Anruf bei der Hausbank beispielsweise – über das intelligente System kommunizieren. Damit ermöglicht und erleichtert es Nina von Nuance führenden Marken, über neue Geräte Kunden zu erreichen und weitere Nuance-Lösungen im Kundenservice zu integrieren.

Trotz dieser vielversprechenden Technologie kommt die Nuance-Aktie nicht so recht vom Fleck, während die Tech-Riesen viel Rückenwind erhalten. Fundamental bleibt das Papier mit einem KGV von 15 für 2018 attraktiv bewertet. Dabeibleiben!


 

Mein Trading-Tagebuch

ISBN:9783864704680
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 02.03.2017
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: broschiert
Verfügbarkeit: als Buch erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie
hier

So gut wie alle erfolgreichen Trader machen es: Sie führen ein Tagebuch. Darin notieren sie, was sie gekauft haben, warum sie es gekauft haben und zu welchem Kurs sie es gekauft haben. Sie führen Buch über Gewinne und Verluste, über Risiken und Chancen. Nur so haben sie die Möglichkeit, sich selbst kritisch und sachlich zu beurteilen und immer profitabler zu werden. Erstmals erscheint jetzt ein Trading-Tagebuch zum Ausfüllen in Zusammenarbeit mit Deutschlands bekanntestem Day-Trader, Giovanni Cicivelli. Im ersten Teil trägt der Leser auf einer Doppelseite alle relevanten Daten zum Trade ein: Asset, Einstiegsdatum, Einstiegskurs, Risiko, Gewinn/Verlust und noch vieles mehr. Im zweiten Teil findet sich eine Auflistung der wichtigsten Daten zum Trade: Einstiegs- und Ausstiegsdatum sowie Gewinn/Verlust absolut und in %. So behält der Trader, egal ob Einsteiger oder Profi, seine Trades im Blick und agiert immer profitabler.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Nuance: Chart gibt Kaufsignale

Bereits in den 80er Jahren sprach David Hasselhoff mit seinem Auto – jedoch nur fiktiv in der Serie Knight Rider. Diese Fiktion ist mittlerweile Realität, aber die Maschine an die man das Wort richtet heißt nicht mehr Kit sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit Dragon Drive. Denn so nennt sich die … mehr