Novo-Nordisk
- Michel Doepke - Redakteur

Novo Nordisk: Hoffnungsträger voll auf Kurs – das müssen Anleger jetzt wissen

Beim dänischen Insulinhersteller Novo Nordisk dreht sich derzeit alles um den potenziellen Blockbuster Semaglutide (Handelsname Ozempic). In insgesamt zehn Studien soll die Überlegenheit gegenüber verschiedenen Konkurrenzmitteln sowohl beim Blutzuckerlangzeitwert als auch bei der Gewichtsreduktion demonstriert werden. Novo Nordisk hat heute die Ergebnisse der vierten der zehn Studien publiziert und erneut überzeugt.

Im Rahmen der Phase-3a-Studie PIONEER 3 gelang es den Dänen, eine Überlegenheit zum Konkurrenzprodukt Januvia (Sitagliptin, aus dem Hause Merck & Co) zu zeigen. Die Resultate aus den verbleibenden sechs PIONEER-Studien werden noch in diesem Jahr erwartet. (Informationen zur PIONEER-Studie 2 sowie den beiden anderen Studienergebnissen erfahren Sie hier.)

Quelle: Twitter-Account Jacob Plieth (EP Vantage)

Goldman Sachs bestätigt Kaufempfehlung

In einer aktuellen Studie hat Goldman Sachs die Kaufempfehlung für die Papiere von Novo Nordisk bestätigt, unverändert bleibt die Aktie auf der angesehenen "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 435 Dänischen Kronen (rund 58,40 Euro). Auch für den AKTIONÄR bleibt Novo Nordisk im Biopharma-Bereich einer der Langfrist-Favoriten. Bei Schwäche kaufen und liegen lassen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Zuckerschock bei Novo Nordisk: US-Rivale heizt ein

Schockstarre in Dänemark: Nach erfreulichen Studiendaten zu Empagliflozin von Eli Lilly geht die Aktie von Novo Nordisk über fünf Prozent in die Knie. Wie der US-Konkurrent mitteilt, habe der Wirkstoff die definierten Endpunkte erreicht. Anfang 2019 solle es "sehr umfangreiche" zulassungsrelevante … mehr