Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie bleibt der Überflieger

Die Aktie von Nordex bahnt sich in einem uneinheitlichen Marktumfeld ungehindert weiter ihren Weg nach oben. Zuletzt heizte Konzernchef Jürgen Zeschky auf der Hauptversammlung gar noch die Fantasie an: Das Unternehmen habe das Potenzial, "mittelfristig mehr als eine fünfprozentige Marge zu verdienen". Darüber hinaus entwickelt sich der US-Markt gut. Weiterhin zieht Nordex dank seiner innovativen Produkte in Form der Turbinengeneration Delta immer mehr Kunden an. Zuletzt konnten auf wichtigen Märkten wie Deutschland, der Türkei, Großbritannien, Frankreich und Skandinavien die Marktanteile teils deutlich ausgebaut werden.

Aktie bleibt stark

Das Plus der Aktie in den letzten zwölf Monaten summiert sich auf stolze 200 Prozent. Allein im laufenden Jahr hat das Papier bereits wieder 73 Prozent zugelegt. Ein starkes Kaufsignal markierte die Aktie mit dem Ausbruch über die Marke von 14,50 Euro. Im Anschluss kletterte das Papier bis auf knapp 16,60 Euro nach oben. Ideal wäre sicherlich ein Rücksetzer beziehungsweise ein erneuter Test der Ausbruchslinie.


Derzeit legt die Aktie allerdings eine beeindruckende Relative Stärke an den Tag, so dass es nicht danach aussieht dass dieses Szenario eintritt. Anleger bleiben unbedingt investiert. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, sollte die Aktie in den nächsten Monaten die Marke von 20 Euro knacken.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr