Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie nicht zu stoppen

Nordex war in den letzten Tagen einer der Highflyer im Tec-Dax. Nur die Krise in der Ukraine hat die Aufwärtsbewegung des Herstellers von Windanlagen kurz unterbrochen. Angetrieben wurde die Aktie zuletzt durch einen guten Newsflow. So hat Nordex grünes Licht für ein großes Projekt in Frankreich bekommen. Nordex wird mit dem Partner H2air ein 30 Anlagen umfassendes, 183 GWh-Projekt realisieren. Lieferung und Errichtung der Anlagen durch Nordex ist im Jahr 2015 vorgesehen.

Gute Basis
Darüber hinaus hat Nordex zuletzt mit guten Zahlen die Aktie aus dem Tiefschlaf gerissen. Auch sind die Auftragsbücher voll. "Jetzt kommt es darauf an, den Erfolg zu verstetigen und vor allem unser mittelfristiges Ziel - einer weiter steigenden Profitabilität - zu erreichen", so Nordex-Vorstand Jürgen Zeschky. Dadurch hat das Papier in den letzten Tagen wieder Relative Stärke aufgebaut. Entscheidend wird sein, ob die Nordex-Aktie jetzt den Ausbruch über die Marke von 12,00 Euro schafft. Im Anschluss wäre der Weg bis zum alten Hoch bei 14,40 Euro frei.

Eilsache: Entscheiden Sie sich für Top-Renditen
Die 800%-STRATEGIE als wöchentlicher Börsendienst: Ab dem 6. März 2014
Mit der 800%-STRATEGIE investieren Anleger ausschließlich in die besten Unternehmen der Welt. Unternehmen, die sowohl hinsichtlich ihrer fundamentalen als auch technischen Verfassung überzeugen und deren Aktien sich in intakten, starken und langfristigen Aufwärtstrends befinden. Diese Trends begleiten Anwender der 800%-STRATEGIE mit Optionsscheinen und maximieren so ihre Rendite. Bereits am 6. März 2014 erscheint die erste Ausgabe des neuen Börsendienstes. Sichern Sie sich jetzt Ihre Chance von Beginn an dabei zu sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: