Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Neuer Auftrag, neue Kursrallye

Kaum präsentieren sich die Börsen in Europa wieder in einer freundlichen Grundstimmung, nimmt die Aktie von Nordex Anlauf auf die Marke von 12,00 Euro. Angetrieben wird das Papier unter anderem durch die Tatsache, dass der Hersteller von Windturbinen grünes Licht für ein großes Projekt in Frankreich bekommen hat. Nordex und sein Partner, die H2air Gruppe, haben die letzte entscheidende Hürde genommen, ihr bislang größtes Windpark-Projekt in Frankreich zu starten. Über die KGAL Investment Management konnten beide Partnerfirmen die Finanzierung des 75-MW-Windparks 'Seine Rive Gauche Nord' (SRN) sichern. Der Park umfasst 30 Anlagen der Baureihe Nordex N100/2500. Die Lieferung und Errichtung der Anlagen durch Nordex ist im Jahr 2015 vorgesehen. 

Signalwirkung
Der Standort des Windparks 'SRN'  befindet sich in Nordfrankreich. Hier sollen die Anlagen eine Jahresleistung von 183 GWh Strom produzieren und damit bis zu 50.000 Haushalte versorgen. "Dieses Projekt ist für mich aus vielen Gründen ein großer Erfolg. Zum Einen ist es der erfreuliche Abschluss eines der größten auch intern entwickelten Projekte. Zudem unterstreicht es die gute Kooperation mit wichtigen Partnern in Frankreich und in Deutschland", so Nordex-Vorstandsmitglied Lars Bondo Krogsgaard.


Halten
Mit den positiven News im Rücken legt die Aktie von Nordex am Dienstag einen Zwischenspurt ein. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, wird die Aktie bald Kurs auf das letzte Hoch bei 14,40 Euro nehmen. Schwache Tage bleiben Kauftage!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: