Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie trotzt dem Gesamtmarkt – Abstauberlimit setzen

Zum Wochenstart gibt der Gesamtmarkt weiter nach. Die Aktie von Nordex konnte sich bereits in den vergangenen Tagen erfolgreich gegen den schwachen Trend stemmen. Auch der Abschied von Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold wurde gut verdaut. Der Manager wird aus familiären Gründen die Firma zum 31. Dezember 2016 verlassen und geht zum Autozulieferer Hella.

 

Kauflimit

Charttechnisch glänzt die Aktie zwar mit Relativer Stärke, jedoch konnte das letzte Hoch bei 33,88 Euro mehrmals nicht mehr überwunden werden. Rücksetzer bis auf die 30 Euro-Marke sind möglich. Hier wartet eine erste Unterstützung. Die 90-Tage-Linie verläuft bei 28,91 Euro. Ein zweites Abstauberlimit kann bei 25,43 Euro in den Markt gelegt werden. Hier verläuft der 200-Tage-Durchschnitt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Prognose hoch, Aktie runter – und jetzt?

Etwas über 365 Tage ist Lars Bondo Krogsgaard mittlerweile im Amt. In zwölf Monaten ist viel passiert. Da wäre zum Beispiel die Übernahme von Acciona Windpower. Der Deal wurde von vielen Experten zu Beginn mit großer Skepsis betrachtet. Zu groß sei Acciona Windpower, zu schwierig würde die … mehr