Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Versuch einer Gegenbewegung…

Es bleibt dabei: Nordex ist fundamental gut aufgestellt, der Newsflow wird positiv bleiben. Die Aktie ist sicherlich nicht billig, unterstellt man jedoch einen Umsatz für 2016 in Höhe von 3,35 Milliarden Euro und einen Gewinn je Aktie von 1,22 Euro, dann hat das Papier derzeit ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18. Sportlich, kein Frage. Jedoch hat die Firma in den letzten Jahren ein strammes Wachstum an den Tag gelegt. Die Kosten wurden zurückgeschraubt, die Margen entwickeln sich sehr gut.

Im Vergleich zu Branchenkonkurrent Vestas hat Nordex in punkto Marge sogar noch Nachholpotenzial. Die Börse rudert derzeit zurück. Werden niedrigere Gewinnerwartungen eingepreist? Gut möglich. Für Nordex wäre ein KGV von 15 bis 20 durchaus gerechtfertigt. Demnach ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau keineswegs zu teuer oder zu hoch bewertet. Nur, was lehrt die Vergangenheit? Die Börsen können lange irrational sein und die Bewertungen von Unternehmen in solchen Phasen in den Keller gehen.

 

Abwarten 

Fakt ist: Wichtige Unterstützungen haben nicht gehalten. Es ist durchaus denkbar, dass die Aktie bis unter 20 Euro in einer Art Ausverkauf an den Börsen durchgereicht wird. Stärkere Unterstützungen liegen darunter bei 17,50 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Anleger aufgepasst - wichtiges Datum!

Am Mittwoch findet der Capital Markets Day von Nordex in Hamburg statt. In der Vergangenheit hat das Management das Event des öfteren dazu genutzt, die Prognosen nach oben zu schrauben. Zumindest aber sollte das Management durchblicken lassen, dass die Geschäfte derzeit äußerst gut laufen. … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr