Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Rücksetzer auf die 200-Tage-Linie – wie geht’s weiter?

Nun ist es doch passiert. Am Dienstagvormittag wurde die Nordex-Aktie abverkauft. Bis auf 26,20 Euro ging es nach unten. Hier traf die Aktie dann auf die 200-Tage-Linie. Das Papier drehte im Anschluss wieder auf und machte den anfänglichen Tagesverlust wieder wett. Geholfen hat dabei sicherlich auch die Meldung, dass Nordex einen neuen Deal in Finnland an Land gezogen hat. Mit der finnischen Vermögensverwaltung Taaleritehdas wird Nordex 2016 und 2017 für sechs Projekte insgesamt 72 Turbinen vom Typ N131/3000 liefern.Kaufkurse

Es bleibt dabei: Nordex ist und bleibt einer der aussichtsreichsten Werte auf dem deutschen Kurszettel. Nur der volatile Gesamtmarkt macht einer guten Kursentwicklung derzeit einen Strich durch die Rechnung. Die 200-Tage-Linie hat gehalten, der langfristige Aufwärtstrend ist intakt. Fängt sich der Markt, sollte Nordex zu denjenigen Werten zählten, die den Markt deutlich hinter sich lassen. Der Newsflow wird positiv bleiben.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Goldman hält 44 Euro für machbar

Am Mittwoch fand der Capital Markets Day von Nordex in Hamburg statt. In der Vergangenheit hat das Management das Event des öfteren dazu genutzt, die Prognosen nach oben zu schrauben. Die Vorzeichen dafür standen gut, schließlich hat Nordex in den letzten Wochen neue Aufträge in Finnland, Irland, … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Anleger aufgepasst - wichtiges Datum!

Am Mittwoch findet der Capital Markets Day von Nordex in Hamburg statt. In der Vergangenheit hat das Management das Event des öfteren dazu genutzt, die Prognosen nach oben zu schrauben. Zumindest aber sollte das Management durchblicken lassen, dass die Geschäfte derzeit äußerst gut laufen. … mehr