Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Kursziel 40 Euro!

Trotz des Rücksetzers für die Aktie in den letzten Tagen bleibt alles beim Alten. Die Zeichen stehen auf Wachstum, die Übernahme von Acciona Wind sollte Ende des ersten Quartals von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. In der Zwischenzeit erweitert Nordex seine Hauptverwaltung in Hamburg und bereitet sich damit auf weiteres Wachstum vor. Auf einem neu erworbenen Grundstück neben der bisherigen Hauptverwaltung im Stadtteil Langenhorn soll ein zweites Gebäude mit 13.000 Quadratmetern Bürofläche entstehen, teilte Nordex am Donnerstag mit. Zusammen bieten die beiden Gebäude Platz für rund 1200 Mitarbeiter. Seine bisherige Zentrale hatte Nordex vor gut fünf Jahren mit 500 Mitarbeitern bezogen. Seitdem hat das Unternehmen allein an diesem Standort rund 300 zusätzliche Stellen aufgebaut. Der Vorstand ist ebenfalls in Hamburg ansässig.

 

Kaufen: 40 Euro

Die Entwicklung sieht jedenfalls Analyst Sebastian Growe von der Commerzbank positiv. Er hat vor wenigen Tagen die Einstufung für Nordex auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Die Zahlen der kurz vor der Übernahme durch den deutschen Windkraftanlagenhersteller stehenden Acciona-Tochtergesellschaft AWP seien sehr durchwachsen ausgefallen, schrieb in einer Studie vom Dienstag. Der Umsatz von AWP sei sehr schwach, aber die Margenentwicklung sei ermutigend. Auch die HSBC hat nachgelegt und das Ziel für Nordex von 25 auf 29 Euro angehoben.

 

Gute Chancen!

Es bleibt dabei. Für DER AKTIONÄR ist Nordex einer der interessantesten Nebenwerte auf dem deutschen Kurszettel. Die aktuelle Kursbasis bietet eine attraktive Einstiegschance. Wer bereits investiert ist, lässt die Gewinne laufen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Das sieht nicht gut aus

Vor dem Feiertag sackte die Nordex-Aktie um gut sechs Prozent ab, heute geht es wieder um rund fünf Prozent nach oben. Ein Großauftrag und eine Analystenstimme sorgen für neue Kauflaune bei den Börsianern. Doch charttechnisch ist die Situation für die Hamburger brisant. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex-Konkurrent Vestas abgestuft

Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas Wind Systems konnte zuletzt einige Großaufträge einheimsen. Doch die Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 500 auf 450 dänische Kronen gesenkt. An der Börse reagiert man gelassen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr