Nordex
- Martin Mrowka - Redakteur

Nordex: Citigroup empfiehlt Verkauf

Gestern hui - heute pfui. Die Kauflust nach dem Großauftrag aus Brasilien ist wieder verpufft. Nun steht die Nordex-Aktie wegen einer Verkaufsempfehlung der Citigroup massiv unter Druck.

Die US-Bank hat Nordex auf ihre Beobachtungsliste gesetzt – und hält vom Windkraftanlagenbauer nicht viel. „Sell“ lautet ihr Urteil, das Kursziel 7,60 Euro liegt deutlich unter dem aktuellen Niveau. Analyst Martin Wilkie hält die Erwartungen für 2019 für zu hoch. Im kommenden Jahr drohen nachlassende Spareffekte, schreibt er in einer aktuellen Studie. Ein weiterer Belastungsfaktor sei der anziehende Stahlpreis.

Die Nordex-Aktie verliert am Vormittag gut fünf Prozent auf 8,88 Euro. Gestern noch hatte die 200-Tage-Linie bei 9,38 Euro zeitweise technische Unterstützung geboten. Nun muss die 8,80-Euro-Zone halten, sonst könnte der TecDAX-Wert erneut Richtung 7,00 Euro abrutschen. DER AKTIONÄR wartet bei Nordex-Aktie weiterhin auf den Abschluss einer Bodenbildung.

 

(dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Nordex sind im stabilisierten Marktumfeld am Dienstag mit einem Abschlag von 4,5 Prozent negativ aufgefallen. Citigroup-Analyst Martin Wilkie startete die Beobachtung der Papiere des Herstellers von Windkraftanlagen mit einer Verkaufsempfehlung und einem Kursziel von 7,60 Euro. Dieses liegt rund 15 Prozent unter dem aktuellen Xetra-Niveau. Wilkie hält die Erwartungen für 2019 für zu hoch. Nordex habe seine Ziele für das laufende Jahr ja bereits zurückgeschraubt - hier seien die Prognosen nun realistisch. Im kommenden Jahr drohten aber nachlassende Spareffekte und Gegenwind von der Preisseite, so der Experte. Die Nordex-Aktie rutschte nun auch wieder unter ihre 200-Tage-Linie, die als längerfristiges Trendbarometer am Markt starke Beachtung findet

AKTIE IM FOKUS: Nordex rutschen nach negativer Citi-Studie unter 200-Tage-Linie | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10670932-aktie-fokus-nordex-rutschen-negativer-citi-studie-200-tage-linie
(dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Nordex sind im stabilisierten Marktumfeld am Dienstag mit einem Abschlag von 4,5 Prozent negativ aufgefallen. Citigroup-Analyst Martin Wilkie startete die Beobachtung der Papiere des Herstellers von Windkraftanlagen mit einer Verkaufsempfehlung und einem Kursziel von 7,60 Euro. Dieses liegt rund 15 Prozent unter dem aktuellen Xetra-Niveau. Wilkie hält die Erwartungen für 2019 für zu hoch. Nordex habe seine Ziele für das laufende Jahr ja bereits zurückgeschraubt - hier seien die Prognosen nun realistisch. Im kommenden Jahr drohten aber nachlassende Spareffekte und Gegenwind von der Preisseite, so der Experte. Die Nordex-Aktie rutschte nun auch wieder unter ihre 200-Tage-Linie, die als längerfristiges Trendbarometer am Markt starke Beachtung findet

AKTIE IM FOKUS: Nordex rutschen nach negativer Citi-Studie unter 200-Tage-Linie | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10670932-aktie-fokus-nordex-rutschen-negativer-citi-studie-200-tage-linie

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Nordex: Das sagen die Analysten

Bereits gestern sorgte ein positiver Analystenkommentar von Goldman Sachs für Feierstimmung unter den Nordex-Aktionären. Die US-Investmentbank passte ihr Kursziel von 10,00 auf 11,00 Euro an und sprach für den Windanlagenhersteller eine Kaufempfehlung aus. Die Analysten anderer Institute sind da … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt steigen die Profis ein

Mit der Aktie von Nordex war im Jahr 2018 kein Blumentopf zu gewinnen: Aktuell liegt der Kurs knapp unter dem Niveau von Anfang Januar. Hoffnungen, dass sich das Blatt doch noch wenden könnte, macht die Empfehlung eines Analysten von Goldman Sachs. Denn hat Goldman in der Vergangenheit die Aktie … mehr