Nordex
- Jonas Groß - Volontär

Nordex nach starken Zahlen – das sind die Reaktionen der Analysten

Diese Zahlen können sich sehen lassen! Am Freitagmorgen präsentierte Nordex ein starkes Jahresergebnis. Das EBIT legte um satte 60 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. Der Umsatz hat das obere Ende der Umsatzprognose übertroffen. Die Nordex-Aktie gehört zu den stärksten Performern im TecDAX. Nun haben sich auch die ersten Analysten zu Wort gemeldet.

Analysten bullish

Die Experten zeigten sich mit den Ergebnissen zufrieden. Die französische Großbank Societe Generale hat die Einstufung für die Nordex-Aktie auf „Kaufen“ belassen. Das Kursziel wurde mit 32 Euro bestätigt. Der Windkraftanlagen-Produzent habe mit Blick auf Umsatz, Free Cashflow und die operative Entwicklung stark abgeschnitten, schrieb Analyst Alok Katre. Der Mehraufwand bei einer Zahl fremdbezogener Rotorblätter habe allerdings etwas enttäuscht.

Auch die Commerzbank rät nach den Zahlen weiterhin zum Kaufen der Aktie. Analyst Sebastian Growe sieht den Titel bei 40 Euro fair bewertet. Der Experte sieht somit auf dem aktuellen Niveau ein Potenzial von fast 50 Prozent. Das EBIT sei klar besser als vom Markt erwartet ausgefallen, schrieb Growe. Auch er hebt den starken Free Cashflow hervor. Marktteilnehmer dürften Nordex fortan noch positiver sehen, so der Analyst.

 

Starke Aussichten

Die Zahlen zeigen: Die Geschäfte beim Windanlagenhersteller laufen rund. Auch die Zukunftsaussichten sind rosig. Das Auftragsbuch ist voll und auch der Zusammenschluss mit Acciona Windpower sorgt für reichlich Fantasie.

Durch das deutliche Kursplus eroberte die Nordex-Aktie die 200-Tage-Linie zurück. DER AKTIONÄR sieht im Wert noch reichlich Potenzial. Das Kursziel liegt bei 40.00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Nordex: Prognose hoch, Aktie runter – und jetzt?

Etwas über 365 Tage ist Lars Bondo Krogsgaard mittlerweile im Amt. In zwölf Monaten ist viel passiert. Da wäre zum Beispiel die Übernahme von Acciona Windpower. Der Deal wurde von vielen Experten zu Beginn mit großer Skepsis betrachtet. Zu groß sei Acciona Windpower, zu schwierig würde die … mehr