Nordex
- Marion Schlegel - Redakteurin

Nordex: Neuer Deal in Finnland – Aktie bleibt aussichtsreich

Nordex hat mit der finnischen Vermögensverwaltung Taaleritehdas erneut einen Rahmenvertrag abgeschlossen. 2016 und 2017 wird Nordex für sechs Projekte dieses Kunden insgesamt 72 Turbinen vom Typ N131/3000 liefern. Die ersten beiden Windparks "Limakko" und "Kantti" mit zusammen 17 Anlagen und 51 MegaWatt hat der Kunde bereits abgerufen. Die Lieferung und Errichtung erfolgt noch in diesem Jahr. "Nordex starke Präsenz in Finnland und seine große Erfahrung mit Turbinen für kalte Regionen waren die entscheidenden Faktoren für den Entschluss zu diesem zweiten Rahmenvertrag mit dem Unternehmen", sagt Director Taamir Fareed von Taaleritehdas.

 

Mit dem Rahmenvertrag über ein Gesamtvolumen von 216 MW stärkt Nordex seine Position am wichtigen Windmarkt Finnland. Nordex ist mit einre Tochtergesellschaft seit 2011 in Finnland vertreten. "Wir planen jeden neuen Markteintritt sehr sorgfältig, und in Finnland hat sich das ausgezahlt. Besonders Taaleritehdas hat als Großkunde einen entscheidenden Beitrag zu unserem Erfolg in Skandinavien geleistet. Sein erneutes Vertrauen in uns werden wir weiterhin mit guter Qualität und verlässlichem Service rechtfertigen", sagt Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard.

Der Rahmenvertrag für die Projekte 2016/17 ist bereits der zweite, den die Taaleritehdas mit Nordex abgeschlossen hat. Aus dem ersten Vertrag von 2012 hatte der Hersteller 36 Anlagen vom Typ N117/2400 geliefert. Taaleritehdas ist aktiv in der Vermögensverwaltung und bietet Finanzdienstleistungen für institutionelle Anleger, Unternehmen und Privatinvestoren an. Die Gruppe hat mehr als 180 Mitarbeiter mit Büros in Helsinki, Tampere, Turku, Pori, Oulu, Istanbul und Nairobi. Taaleritehdas führt zwei Fonds für Windenergie und hat insgesamt knapp EUR 600 Millionen in diesen Sektor investiert.

 

Kaufen?

Nordex ist und bleibt einer der aussichtsreichsten Werte auf dem deutschen Kurszettel. Nur der volatile Gesamtmarkt macht einer guten Kursentwicklung derzeit einen Strich durch die Rechnung. Charttechnisch muss die 200-Tage-Linie halten! Diese verläuft derzeit bei knapp 26,00 Euro.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: Nordex hat rund 70 Prozent Potenzial

Hans Bernecker, Die Actien Börse, verweist auf die Vereinbarung, wonach Siemens die Windkraft-Sparte in den spanische Wettbewerber Gamesa einbringt und damit diese neue Firma zum Weltmarktführer mit einem Anteil von 13,6 Prozent aufsteigt. Auf Rang 2 folgt der bisherige Spitzenreiter Vestas Wind … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie explodiert –nächstes Kursziel!

Am Montag macht die Nordex-Aktie aufgrund des freundlichen Gesamarktes einen ordentlich Satz nach oben. Da kann auch die Fusion der Windsparte von Siemens mit Gamesa die Stimmung der Anleger nicht trüben. Beide zusammen werden zum größten Hersteller von Windkraftanlagen. Siemens übernimmt 59 … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Nachkauflimit setzen!

Integrationsprobleme könnten erst einmal die Margenentwicklung hemmen. So lautet die Einschätzung der Analysten der britischen Investmentbank HSBC. Dementsprechend skeptisch sind die Experten auch bei der Festlegung des Kursziels für die Nordex-Aktie: 24 Euro. Nun, DER AKTIONÄR sieht die ganze … mehr