Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Freitag kommen Zahlen – Aktie sieht technisch gut aus

Die Erwartungen sind hoch. Klar, hat doch Nordex in der Vergangenheit seine Aktionäre mit guten Zahlen verwöhnt. Am Freitag wird der Windanlagenbauer seine Zahlen für das abgelaufene Jahr bekannt geben. In der Zwischenzeit hat die Commerzbank die Einstufung für Nordex auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Neue Aufträge von Kunden aus Deutschland deuteten auf eine starke Auftragsentwicklung im ersten Quartal hin, schrieb Analyst Sebastian Growe in einer Studie vom Mittwoch. Daher sei er für 2016 weiterhin ausgesprochen zuversichtlich für den Windkraftanlagenbauer.

Strategie macht Lust auf mehr

Nordex hat sich vor kurzem mit Acciona Windpower verstärkt. Die Übernahme sollte Ende des ersten Quartals durch sein. Dadurch erschließt Nordex völlig neue Märkte.„Der Wettbewerb bleibt intensiv, vor allem in Schwellenländern, wo Investoren für Windräder weniger Geld in die Hand nehmen wollen als etwa in den westlichen Industriestaaten. Nordex verspricht sich vom Zusammenschluss mit Acciona weitere Kosteneinsparungen, etwa durch Synergien. Man wird sehen, ob diese Pläne aufgehen“, sagt Jörg Weber von Ecoreporter.de

Anleger aufgepasst!

Freitag kommen die Zahlen für das Jahr 2015. Die Aktie sieht technisch gut aus. Von dem Rücksetzer bis auf knapp 22,50 Euro hat sich das Papier wieder erholt. Spielt der Gesamtmarkt mit, sind Kurse um 40 Euro bis zum Jahresende durchaus möglich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: