Nordex
- Thorsten Küfner - Redakteur

Nordex: Die Kursziele steigen und steigen

Seit der Bekanntgabe der Übernahme des Konkurrenten Acciona Windpower und dem gleichzeitigen Einstieg von dessen bisherigem Mutterkonzern, dem spanischen Baukonzern Acciona, bei Nordex steigt die Aktie beinahe täglich. Rückenwind erhalten die TecDAX-Titel dabei auch von vielen positiven Analystenstudien.

Nachdem sich gestern die Investmentbank Oddo Seydler zu Wort gemeldet hat, hat nun auch die NordLB und den Deal gelobt: Analyst Holger Fechner erklärte, mit diesen Transaktionen habe der Windkraftanlagenbauer den Markt positiv überrascht. Der Zusammenschluss biete einige wirtschaftliche Vorteile. Fechner hat zudem das Kursziel für die Nordex-Papiere von 30 auf 33 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen " belassen.

 

Neues Allzeithoch markiert

Auch DER AKTIONÄR hält nach wie vor an seiner Kaufempfehlung für den TecDAX-Titel fest. Die Aussichten für Nordex bleiben gut. Die Aktie hat gestern zudem ein neues Allzeithoch markiert. Aus charttechnischer Sicht wäre nun durchaus Luft bis in den Bereich um 33,00 Euro, wo die NordLB den fairen Wert sieht. Der Stopp sollte auf 22,50 Euro nachgezogen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Vestas-Aktie: Neue Aufträge, neue Kaufempfehlungen

Vestas hat von Greenwind S.A, einer Tochter des argentinischen Stromversorger Pampa Energía, einen Großauftrag erhalten. Der dänische Windanlagenbauer wird 29 Windräder mit einer Gesamtleistung von 100 Megawatt (MW) liefern. Wenige Tage zuvor konnte Vestas einen 110 Megawatt-Deal in China an Land … mehr