Nordex
- Markus Bußler - Redakteur

Nordex: Der Crash auf Raten?

Die Nordex-Aktie steht heute erneut unter Druck. Jetzt ist der Kampf zwischen Bullen und Bären um die 10,00-Euro-Marke entbrannt. Rutscht die Aktie jetzt dauerhaft in den einstelligen Kursbereich oder bietet sich mittelfristig denken Anlegern eine gute Einstiegsgelegenheit?

Die Nordex-Aktie hat heute die 10,00 Euro-Marke von oben nach unten durchstoßen. Offensichtlich lagen in diesem Bereich jede Menge Stoppkurse. Der Abwärtstrend hat sich damit beschleunigt. Und die Aktie ist mittlerweile der größte Verlierer im TecDAX.

Nachwirkungen der Kapitalerhöhung?

Neue Meldungen, die diesen Kursrutsch rechtfertigen, gibt es nicht. Ob der Kursrutsch im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung steht, darf ebenfalls bezweifelt werden. Die neuen Aktien wurden zu 10,00 Euro ausgegeben. Auf dicken Gewinnen sitzen die neuen Aktionäre also nicht. Dass die Großaktionäre wie Momentum Capital oder Ventus Venture Funds ihre Aktien gleich mit Verlust verkaufen, darf bezweifelt werden.


Der Kursrutsch dürfte in engem Zusammenhang mit der eher schwachen Gesamtmarkt stehen. Dazu gesellt sich eine Charttechnik, die sich zusehends eintrübt. Kurzfristig hat sich ein Abwärtstrend herausgebildet. Allerdings sollte die Korrektur bald ein Ende finden. Investierte Anleger bleiben an Bord. Das Kursziel von 15,50 Euro des AKTIONÄRs hat weiterhin bestand. Neueinsteiger sollten ein Abstauberlimit bei 9,50 Euro im Markt platzieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr