Nokia
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Nokia-Aktie zurück im EuroStoxx: Steigt die Aktie jetzt weiter?

Comeback nach eineinhalb Jahren: Nokia kehrt in den EuroStoxx 50 zurück. Wie die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx am Freitagabend mitteilte, wird der finnische Netzwerkausrüster ab Montag, den 22. September, wieder im Auswahlindex der Eurozone vertreten sein. Siehe dazu auch den Artikel "Nokia-Aktie: Auf dem Weg zurück zu Europas Spitze".

Comeback nach Verkauf der Handysparte

Seinen Platz dafür räumen muss der irische Baustoffe-Hersteller CRH. Im März 2013 waren die Nokia-Aktien nach zahlreichen Gewinnwarnungen und darauf folgenden dramatischen Kurseinbrüchen herausgeflogen. Inzwischen wurde das defizitäre Handy-Geschäft an Microsoft verkauft und Nokia konzentriert sich seither auf das Geschäft mit Netzwerktechnik und Landkarten.

Weitere Indexanpassungen

In den Stoxx Europe 50 wird zur selben Zeit der britische Versicherer Prudential aufgenommen. Ausscheiden muss dafür der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson. Zudem steigt auch das britische Telekomunternehmen BT Group in den europäischen Multiwährungsindex auf und nimmt den Platz der angeschlagenen Supermarktkette Tesco ein.

Nokia 1 Jahr

Neues Hoch

Nokia hatte am Freitag ein neues Jahreshoch markiert und ein frisches Kaufsignal generiert. Damit ist der Weg in Richtung 7,00 Euro frei. Die Indexaufnahme sollte auch Index orientierte Fonds dazu veranlassen, das Papier aufzustocken, was den Kursverlauf in den nächsten Wochen unterstützen sollte.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr