Nokia
- Stefan Sommer - Volontär

Nokia-Aktie: Das sagen die Analysten

Nokia Lumia 1520 20131029

Die Nokia-Aktie hat am Donnerstag nach der Bekanntgabe der Jahreszahlen herbe Verlust hinnehmen müssen. Das Zahlenwerk sorgte für Enttäuschung bei den Anlegern. Der Telekommunikationskonzern musste einen Verlust von 25 Millionen Euro realisieren. Nun äußern sich die Analysten.

Die Großbank Société Générale hat Nokia am Freitag nach Zahlen von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel auf 5,80 Euro belassen. Die Netzwerksparte NSN des Technologiekonzerns zeigte wie erwartet schwache Margen. Analyst Andy Perkins zufolge habe das Zahlenwerk insgesamt enttäuscht. Für den Netzwerkbereich dürfte das Jahr 2014 schwieriger werden, vor allem, wenn das Unternehmen höhere Markanteile anpeile. Perkins begründete die angehobene Einstufung mit dem seiner Meinung nach zu starken Kursrückgang der Aktie an.

Nokia;Chart

Abwarten

Der massive Kursrückgang mag eine kurzfristige Übertreibung des Marktes sein aber bevor Nokia keine stärkeren Zahlen für den NSN-Bereich liefern kann, sollten Anleger die Finger von der Aktie lassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr