Nokia
- Florian Westermann - Redakteur

Nokia-Aktie: Nur noch wenige Stunden...

... bis Gewissheit herrscht. Der finnische Handybauer Nokia dürfte im Rahmen des Mobile World Congress 2013 in Barcelona die eine oder andere Überraschung aus dem Ärmel zaubern. Was bedeutet das für die Aktie?

Die Spannung steigt: Am morgigen Montag dürfte Nokia im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) 2013 in Barcelona einige interessante Produkte präsentieren. Weitere Details werden auf einer Keynote ab 8:30 Uhr veröffentlicht - live zu Verfolgen über einen Stream.

Neue Lumias erwartet

Unter anderem wird Nokia-Chef Stephen Elop erwartet. Dass der Manager nur vorbeischaut, um freundlich in die Kameras zu lächeln, darf bezweifelt werden. Gerüchten zufolge könnte Nokia ein neues Flagschiff-Smartphone oberhalb des Lumia 920 mit einer nochmals verbesserten Kamera oder einem Alu-Gehäuse vorstellen. Denkbar ist auch eine Variante des Lumia 920 mit Alu-Body. Auch neue Smartphone-Modelle im unteren und mittleren Preissegment - namentlich das Lumia 520 und Lumia 720 sowie zwei weitere noch nicht näher betitelte Geräte - sind denkbar. Auf ein Nokia-Tablet wird die Welt aber wohl noch warten müssen. Zumindest die Analysten von Strategy Analytics rechnen nicht damit, dass Nokia ein solches Gerät vorstellen wird.

Inzwischen ist der MWC zum wichtigsten Event der Branche geworden. Mehr als 1.500 Aussteller werden ihre Produkte vorstellen. Doch genau das ist auch das Problem: Eine Flagschiff-Präsentation in diesem Umfeld droht im allgemeinen Getöse unterzugehen. Aus diesem Grund hat HTC sein Modell "One" bereits im Vorfeld der Öffentlichkeit gezeigt, Samsung dürfte das "Galaxy S4" im März präsentieren.

Charttechnisch angeschlagen

Die Nokia-Aktie ist zuletzt unter den mittelfristigen Aufwärtstrend gerutscht. Die nächste Unterstützung liegt bei 2,79 Euro. Fällt auch dieser Support, konnte der Titel schnell bis auf 2,45 Euro fallen. Der morgige Montag könnte allerdings die Trendwende bringen. DER AKTIONÄR hält an seiner langfristig positiven Einschätzung für die Nokia-Aktie fest, allerdings sollten Anleger den Stopp bei 2,40 Euro beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Nokia: Übernahmeangebot für Alcatel-Lucent

Erst gestern haben beide Unternehmen Verhandlungen über eine mögliche Zusammenarbeit bestätigt, heute ist es offiziell: Nokia hat ein konkretes Übernahmeangebot für den französischen Konkurrenten Alcatel-Lucent abgegeben. Dadurch wollen die beiden Unternehmen ihre Wettbewerbsposition im umkämpften … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Nokia: Alcatel-Übernahme sorgt für Wirbel

Bislang standen nur Spekulationen über eine Übernahme des Drahtlosgeschäfts von Alcatel-Lucent im Raum, doch offenbar will Nokia mehr: Beide Unternehmen haben am Dienstag Gespräche über eine Fusion bestätigt. Das Papier von Alcatel-Lucent ist daraufhin in die Höhe geschossen, die Nokia-Aktie hat … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia: Karten für Apple-Smartphones

Kartendienst Here für iPhone verfügbar! Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia hat am Dienstag die Karten-App Here für iPhones veröffentlicht. Vorher war die Anwendung nur für Android verfügbar. Durch Here ist es möglich, Karten komplett herunterzuladen und diese offline zu nutzen. Die App … mehr