Nokia
- Werner Sperber - Redakteur

Nokia: Die Wette lohnt sich; Börsenwelt Presseschau II

Die Fachleute der Actien-Börse erinnern daran, der Plan von Nokia, sich mit dem französischen Unternehmen Alcatel-Lucent zusammenzuschließen, sei bereits vor zwei Jahren bekannt gegeben aber ständig verzögert worden. Strategisch ist dieser Schritt richtig und Nokia kann ihn gut finanzieren. Allerdings gibt es bei dem derzeitigen Übernahmeplan Nebenabsprachen, welche den Preis schwer festmachen lassen. Bis zur Genehmigung der Transaktion wird es Monate dauern und währenddessen dürfte weiter um den Preis gepokert werden, der steigen könnte. Zudem ist es eine sehr langwierige und sehr anspruchsvolle Aufgabe, Alcatel-Lucent rentabel zu machen. Kosten zu senken erfordert in Frankreich ein politisches Vorgehen, das schwer zu beschreiben ist. Wer jedoch Zeit hat, sollte in Nokia investieren. Das höchstmögliche Kursziel beträgt zehn Euro und der Stop-Loss sollte bei 6,70 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr