Nokia
- Werner Sperber - Redakteur

Nokia: Der Kurssturz ist super; Börsenwelt Presseschau III

Die Fachleute des Austria Börsenbriefes verweisen auf den Kursrutsch von Nokia, nachdem das finnische Unternehmen die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt hat. Zwar stieg der Umsatz im Jahresvergleich um rund 20 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro, aber das operative Ergebnis sank um 13 Prozent auf 265 Millionen Euro. Die wichtigste Sparte "Netzwerke" erhöhte den Erlös um 15 Prozent, wobei das operative Ergebnis um 61 Prozent auf 85 Millionen Euro absackte. Die Gewinnspanne verschlechterte sich von 9,3 auf nur mehr 3,2 Prozent. Das schockte die Anleger, wobei diese Reaktion übertrieben scheint. Nokia hat schließlich neue Kunden gewonnen und bei den ersten großen Aufträgen dieser Kunden bewusst zunächst auf höhere Margen verzichtet. Zudem soll die Gewinnspanne im Gesamtjahr grob 9,5 Prozent betragen, also in der Mitte des Zielbandes von acht bis elf Prozent liegen. Der Kursrutsch macht das Chance-Risiko-Profil deutlich attraktiver und bei einer weiteren Kursschwäche sollten risikobereite Anleger einsteigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr
| Jonas Groß | 0 Kommentare

Nokia versus Apple: Kommt der Comeback-Hammer?

Der ehemalige Branchenprimus Nokia will es Gerüchten zufolge noch einmal wissen. Wie die Seite Nokiapoweruser in Berufung auf „vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, will der finnische Konzern 2016 drei neue Smartphones auf den Markt bringen. Und dass, obwohl Nokia nach dem Verkauf an Microsoft … mehr