DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Nikkei rettet sich ins Plus - DAX zwischen Gut und Böse

Nach den schwachen Vorgaben von der Wall Street startet der deutsche Aktienmarkt etwas schwächer in den Donnerstagshandel. Die Lage für die deutschen Blue Chips hatte gestern Abend schon schlimmer ausgesehen, doch ein klassisches Intraday-Reversal in Japan dürfte einige Martteilnehmer wieder beruhigt haben. Aus technischer Sicht befindet sich der DAX in einer Art neutralen Zone.

Die Amis haben am Vorabend nahezu auf dem Tief geschlossen - der Dow Jones verlor mehr als 200 Punkte oder 1,2 Prozent. Auch in Japan ging es zunächst nach unten, doch am Ende stand beim Nikkei ein Plus von 0,4 Prozent zu Buche.

Massiver Widerstandsbereich

Technisch betrachtet wartet der DAX noch auf den großen Befreiungsschlag. Denn wieder einmal ist es dem deutschen Leitindex den wichtigen Widerstandsbereich zwischen 10.100 und 10.200 Punkten zu überwinden. Neben diversen Hoch- und Tiefpunkten verlaufen hier zwei Fibonacci-Retracements, das alte Ausbruchsniveau (10.112), der seit April 2015 gültige Abwärtstrend (10.157) und die 200-Tage-Linie (10.189). Solange dieser Bereich nicht überwunden wird, bleibt die Situation für den DAX schwierig.

Nach unten wartet bei 9.905 eine wichtige Unterstützung auf den DAX. Wird diese gebrochen, droht ein Rücksetzer bis 9.800, wahrscheinlicher bis zum Zwischentief bei 9.737.

Ausgestoppt!

Der Turbo-Long mit der WKN DG0KPU wurde am Mittwoch bei 9.950 ausgestoppt. Aufgrund der unsicheren charttechnischen Verfassung sollten Anleger vorerst abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr