Apple
- Jonas Groß - Volontär

Nicht nur Apple Watch: Bald wasserdichtes iPhone?

Die ganze Welt schaut heute gespannt nach Cupertino. Dort hat Apple ausgewählte Journalisten zu seiner Keynote im Yerba Buena Center eingeladen. Es werden voraussichtlich neue Details zur mit Spannung erwarteten ersten Smartwatch bekannt. Außerdem hat Apple am heutigen Montag ein Patent eingereicht, um künftig wasserdichte Geräte produzieren zu können.

Beim US-Patent- und Markenamt ging ein Antrag ein, der eine Beschreibung enthält, wie sich elektronische Komponenten eines Smartphones gegen Feuchtigkeit schützen lassen. Die offizielle Beschreibung lautet: „Methoden zur Abschirmung elektronischer Bauteile vor Feuchtigkeit.“ Nach dem Patent soll jedoch nicht das komplette Gerät sondern nur einzelne Segmente Feuchtigkeit abweisen können. Neben dem Smartphonebereich hat sich Apple auch im Automobilbereich Patente gesichert. Apple hat sich in der Schweiz seine Marke mittlerweile auch für Fahrzeuge geschützt.

Zeitpunkt der Einführung unklar

Wann das Patent in iPhones und iPads eingebaut wird, ist unklar. Gerüchten zufolge soll das nächste iPhone die wasserdichten Komponenten noch nicht enthalten. Das übernächste iPhone-Modell, das vermutlich iPhone 7 heißt und im September 2016 vorgestellt werden soll, dürfte hingegen die wasserbeständigen Segmente beeinhalten.

 

Dabeibleiben

Das Geschäft bei Apple läuft auf Hochtouren. Die Apple-Aktie erreichte in den letzten Wochen ein Allzeithoch nach dem anderen. Die Apple Watch und der mögliche Einstieg in die Automobilbranche sorgen für zusätzliche Kursfantasie. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet weiterhin 145 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten. mehr