Amazon
- Benedikt Kaufmann

Neues Amazon-Produkt schockt die Konkurrenz

Es vergeht mittlerweile kaum eine Woche, in der Amazon nicht für Überraschungen sorgt. Laut Bloomberg plant der E-Commerce-Gigant aktuell einen digitalen Videorekorder für die Streaming-Ära – wieder einmal zum Schrecken der Konkurrenz. Die Aktie von TiVo bricht am Freitagabend um bis zu fünf Prozent ein.

Der Videorekorder lässt sich mit Amazons FireTV-Boxen verbinden und verfügt nicht nur über eine Aufnahmefunktion. Der Rekorder dient zudem als Media-Server und kann die aufgenommenen Inhalte später auf jedes Gerät streamen.

Ökosystem wächst weiter

Mit dem Videorekorder erscheint ein weiteres Gerät, welches das Amazon Ökosystem noch überzeugender macht. Musik, Filme, Bücher – Amazon liefert für das Wohnzimmer ein umfassendes Medienangebot.

Der große Vorteil: Ist der Nutzer erst einmal Abonnent eines Dienstes, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein anderer Dienst ebenfalls abonniert wird. Zudem ist angesichts der Überschneidungspunkte, der Fülle des Angebots und der Prime-Rabatte eine Kündigung beinahe auszuschließen. Analysten rechnen mit einer Kundenbindungsrate (Prozentsatz der Kunden an, die innerhalb eines festgelegten Zeitraums im Kundenstamm gehalten werden) von über 90 Prozent.

Ausbau lohnt sich

Über 100 Millionen Prime-Kunden, die monatlich die Taschen aufmachen und mehr als der normale Amazon-Nutzer auf der Plattform ausgeben. Tendenz steigend. Ein Top-Geschäftsmodell, das sich weiter auszubauen lohnt. Anleger bleiben bei diesem positiven Trend investiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Lerch | 0 Kommentare

FANG-Aktien: Im Todeskreuz gefangen – und jetzt?

Der Zollstreit zwischen USA und China belastet seit Wochen die Märkte weltweit. Der S&P 500 krachte in dieser Woche um 3,5 Prozent nach unten. Die FANG-Aktien traf es besonders hart. Jetzt droht weiteres Ungemach, denn viele der Einzelwerte im S&P 500 haben zuletzt ein unheilvolles Chartsignal … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Diese Statistik macht Mut

Die Börse ist derzeit definitiv nichts für schwache Nerven. Ein falsches Wort von Donald Trump, Xi Jinping oder Jerome Powell kann die Kurse heftig unter Druck setzen. Beispiel Amazon: Der Chart gleicht seit Oktober einer Achterbahnfahrt. Der Blick auf die vergangenen zehn Jahre zeigt aber … mehr