DAX
- DER AKTIONÄR

Titanen fürs Depot: Die 20 besten Aktien der Welt +++ Dividenden-Könige: Das sind die lukrativsten Dividenden-Aktien +++ 100%-Chance: Biotech-Geheimtipp vor Rallye

Auf Messen oder ähnlichen Anlegerveranstaltungen werden den Redakteuren des AKTIONÄR immer wieder die gleichen Fragen gestellt: Welche Aktien würden Sie jetzt langfristig kaufen? Was sind Ihrer Meinung nach die fünf, zehn oder 20 besten Aktien der Welt? In seiner aktuellen Titelstory gibt DER AKTIONÄR die Antwort.

 Der seit Januar 2016 aktive Aktionär Titan 20 Index ist die Antwort auf diese Fragen. Er besteht aus multinationalen Konzernen, die ein solides Geschäft und überschaubare Risiken aufweisen. Bei der Auswahl der Aktien konzentriert sich DER AKTIONÄR auf vier Kriterien: die Marktposition, das Produktportfolio, die Wachstumsperspektiven und die Cashflow-Entwicklung.

 Die bisherige Performance des AKTIONÄR Titan 20 Index spricht für sich. Der Großteil der Indexmitglieder weist seit Auflage des Index im Januar 2016 eine zweistellig positive Performance auf. 2016 hat der Index den DAX auch klar outperformt, ebenso wie den MSCI World Index. Auch die bisherige Entwicklung im laufenden Jahr ist vielversprechend.Wir sprechen wohlgemerkt von echter Performance und keiner virtuellen Backtest-Rendite, denn der Index wird offiziell bereits seit Januar 2016 berechnet. In der aktuellen Titelstory des AKTIONÄR lesen Sie, welche 20 Aktien im AKTIONÄR Titan 20 Index vertreten sind und mit welchen Zertifikaten Sie die Wertentwicklung der 20 Titanen – der mutmaßlich besten Aktien der Welt - am besten abbilden können.

 

Mit Sauerstoff zum Powerstoff

Hohe Reichweiten, kurze Tankzeiten und null Emissionen - der Brennstoffzellenantrieb in Autos bietet gegenüber reinen E-Autos eine Menge Vorteile. Sollte nach Jahrzehnten der Forschung der Durchbruch gelingen, dürfte die Aktie dieses Unternehmens kräftig aufdrehen.

Roboter: Made in Germany

Nach dem Durchbruch im Bereich Solar winken diesem Maschinenbauer auch Großaufträge dank des Elektroautos-Boom. Zudem kommt ein dritter Zukunftsbereich ins Laufen: Maschinen und Roboter für die neue Speedfactory von Adidas.

Big Business mit kleinen und großen Geschäften

Es gibt Sachen, die muss jeder Mensch tun, etwa essen, trinken und aufs Klo gehen. Von Letzterem profitiert Villeroy & Boch massiv. Die Aktie eignet sich bestens für Anleger, die nicht ständig nach ihrem Depot schauen wollen.

Pioniergewinne mit Krebs

MagForce befindet sich im Besitz einer aussichtsreichen Anwendung, da die NanoTherm-Technologie in der Lage ist, die Tumore von innen heraus zu bekämpfen. Der Durchbruch könnte jetzt mit einer US-Studie in der Indikation Prostatakrebs gelingen.

 

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: DAX macht ein Fass auf

Pünktlich kurz vor Weihnachten geht am deutschen Aktienmarkt die Post ab. Nach starken Vorgaben aus den USA und aus Asien steigt der DAX um mehr als 200 auf über 13.300 Punkte. Damit hat er endlich die wichtige Widerstandsmarke von 13.200 Zählern geknackt und die letzte Hürde auf dem Weg zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr