- DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: Kaufen...?! Crashgefahr oder Einstiegschance: Ihre 50 Favoriten im Check! +++ Tech-Beben: Wie geht es weiter bei Amazon, Apple & Co? +++ Tesla: Ist die Musk-Aktie heiß gelaufen?

100 Milliarden Börsenwert Dollar – einfach so weg! Der Kurssturz der Tech-Aktien hat die Anleger nervös gemacht. Sackt der Markt jetzt richtig ab? Im neuen AKTIONÄR geht die Redaktion der Frage nach: Wie geht es weiter mit Ihren 50 Aktien-Favoriten?

Der Kurssturz bei Apple, Amazon, vielen anderen Tech-Aktien und etlichen Nebenwerten mag für die Bären eine Genugtuung gewesen sein. Ist es aber auch wirklich der Anfang vom Ende des Bullenmarktes, wie mancher Experte wie Marc Faber vermutet? Fakt ist: Aktien sind nicht mal annähernd so teuer wie bei dem Börsenboom 2000. Auch gemessen an Anleihen sind sie extrem günstig. Real macht man mit Anleihen Verlust!

Außerdem sind die Rahmenbedingungen auch nach fast neun Jahren Hausse sehr ordentlich. Die Konjunktur läuft in den meisten Ländern gut, die Unternehmen steigern Gewinne und Umsätze kontinuierlich. Das Wachstum kann mit den Kursen weitestgehend mithalten.

Deswegen ganz klar: Aktien! Aber welche? Wie geht es jetzt mit Ihren Favoriten Apple, Amazon, Deutsche Bank und Co weiter? (Nach)kaufen, halten, verkaufen? Das erfahren Sie im neuen AKTIONÄR.

 

 

Einzigartiger Wirkstoff

Dieses Unternehmen hat einen lukrativen Milliardenmarkt im Visier. DER AKTIONÄR erklärt, warum die Biotech-Firma jetzt an mehreren Fronten vor dem Durchbruch steht.

Das Original aus China

Tech-Crash? Der China-Gigant überrascht mit einer Prognose - die Aktie sprintet Amazon davon. Das war erst der Beginn: Denn längst die "China-Amazon" aus dem Schatten der Vorbilder gesprungen.

Hoffnung für die Welt

Der weltgrößte Krebskongress der American Society for Clinical Oncology (ASCO) sorgte auch in diesem Jahr wieder für einige Highlights. DER AKTIONÄR verrät die wichtigsten Fortschritte und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die jeweiligen Aktien.

Comeback im zweiten Halbjahr?

Barrick Gold hat mit einigen hausgemachten Problemen zu kämpfen. Doch der weltgrößte Goldproduzent könnte von einer Erholung des Goldpreises profitieren.

 

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV