DAX
- DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: CRASH = Ihre 100% Chance: Knallt's jetzt? Diese Aktien sind gefährdet - so handeln Sie richtig +++ Volltreffer! Kiss-Legende liegt mit Deutsche Bank goldrichtig! +++ Volltreffer: Das sind die Gewinner des E-Mobility-Booms

Die Rallye an den Märkten übertrifft derzeit fast alle Erwartungen. Altgedienten Börsianern wie Hans A. Bernecker wird aber langsam mulmig zumute. Wenn die Korrektur kommt, wären AKTIONÄR-Leser bestens positioniert, um hohe Gewinne einzufahren. Vorausgesetzt, Sie lesen die neue Ausgabe.

Für den Fall, dass Bernecker Recht behält, wären AKTIONÄR-Leser gewappnet: In der neuen Ausgabe erfahren Sie, welche Aktien nach dem sensationellen Anstieg korrekturgefährdet sind – und wo Sie dann einsteigen können. Mutige Leser setzen dabei auf Optionsscheine – so haben Sie die Chance auf bis zu 100 Prozent. Die aktuelle Ausgabe 20/17 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.

Durchbruch bei Aids!
Diese französische Biotech-Gesellschaft konnte herausragende Studiendaten zu ABX464 präsentieren. DER AKTIONÄR erklärt, warum der Wirkstoff einzigartig ist und warum dieses Unternehmen ein wichtiger Durchbruch in der Aids-Medizin gelungen sein könnte.

Rasantes Wachstum
Seit der Erstempfehlung vor rund sieben Monaten hat die Aktie dieses Unternehmens bereits mehr als 75 Prozent zugelegt - dabei legt der Zahlungsabwickler gerade erst los. Dank Expansion und neuer Produkte stehen die Zeichen auf Wachstum.

Unterschätzter Riese
Dank des Sponsoring des BVB ist Evonik bereits vielen Deutschen zwar ein Begriff, mit der Aktie haben sich die meisten Privatanleger hingegen eher selten beschäftigt. In der Chemiebranche lag das Hauptaugenmerk eher auf den besser laufenden Titeln BASF oder Covestro. Doch nun bahnt sich bei Evonik eine Aufholjagd an.

Aktie auf neuem Level
Im vergangenen Jahr hat Mologen seine neuen Strategie "Next Level" vorgestellt. Die Fokussierung auf Lefitolimod, den Blockbuster-Kandidaten im Portfolio, ist ein guter Schritt. Investoren greifen wieder zu.

 


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Alarmstufe Rot

Am deutschen Aktienmarkt dominieren auch zur Wochenmitte die roten Vorzeichen. Nach Handelskrieg und Türkei-Krise sei es der starke Verfall des Chinesischen Yuan, der Anlegern Kopfschmerzen bereite. Inzwischen hat der DAX den langfristigen Aufwärtstrend gebrochen und damit ein neues starkes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: "Bloß keine Panik"

Der DAX hat am Montag weitere 0,5 Prozent verloren und bei 12.358 Punkten geschlossen. Die Angst, dass sich die Türkei-Krise den europäischen Bankensektor in Mitleidenschaft ziehen könnte, zieht die wichtigen Aktienmärkte nach unten. Für Joachim Würmeling, Vorstandsmitglied der Deutschen … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

DAX: Wird es jetzt noch schlimmer?

Nach einer sehr schwachen Vorwoche deutet sich für den deutschen Aktienmarkt nun eine weitere eher ungemütliche Börsenwoche an. Denn die türkische Lira hat nach dem Inkrafttreten neuer US-Zölle ihre Talfahrt fortgesetzt. Das Land schlittert immer weiter in die Krise – und könnte andere Staaten mit … mehr