Nel ASA
- Michel Doepke - Redakteur

Nel: Wasserstoff-Mobilität nimmt Fahrt auf – Aktie mit Mega-Kaufsignal

Der positive Newsflow setzt sich bei Nel Hydrogen fort. Nachdem die Norweger bereits einen Auftrag in Australien an Land ziehen konnten, gibt es nun wichtige Neuigkeiten aus Europa: Wie Nel bekannt gab, wird das Connecting Europe Facility Program (CEF) das Projekt H2BusEurope mit 40 Millionen Euro fördern. Damit nimmt der Ausbau der Wasserstoffinfrastruktur Fahrt auf.

Brennstoffzellen-Busse, nicht Elektrobusse

H2BusEurope ist ein Projekt, welches von Nel Hydrogen und anderen Industriepartnern ins Leben gerufen wurde. Das Ziel: 600 Brennstoffzellen-Stadtbusse in ausgewählten europäischen Regionen auf die Straße zu bringen und eine Versorgung mit grünem Wasserstoff durch Nel und Wasserstofftankstellen sicherzustellen. "Wasserstoffbusse sind bereit für den groß angelegten Einsatz in Europa", so Jacob Krogsgaard von Nel.

Ausbruch gelungen

Die Geduld zahlt sich allmählich aus: Im gestrigen Handel ging die Aktie mit 3,79 Norwegische Kronen aus dem Handel und markierte im Tagesverlauf ein neues Mehrjahreshoch bei 3,85 Kronen. Damit konnte die hartnäckige Widerstandszone im Bereich von 3,75 Kronen überwunden werden. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand, bei Schwäche können mutige Anleger nach wie vor zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Nel, Ballard Power und Co: Es brodelt gewaltig

Das Thema Wasserstoff findet gerade in der politischen Debatte hierzulande wenig bis gar keinen Platz. Dafür erkennen andere Länder und viele ausländische Automobil-Hersteller das immense Potenzial des Energieträgers. Polen zum Beispiel drängt in den Sektor vor, Parlamentarier sprechen vom Beginn … mehr