Xing
- Jonas Groß - Volontär

Nächstes Kaufsignal bei Xing – Neues Rekordhoch

Die Kursrallye geht weiter! Am Dienstag erreichte die Xing-Aktie ein neues Allzeithoch und notierte zeitweise fast vier Prozent im Plus. Anleger nutzen derzeit die kleinsten Kursrücksetzer zum Neueinstieg. Seit Beginn des Jahres konnte der Titel um fast 80 Prozent zulegen.

Gründe für die Kursexplosion

Analyst Lars Dannenberg von Hauck & Aufhäuser sieht vor allem die Neubewertung von Xing im Bezug auf den Peer Linkedin als Grund für den starken Kurszuwachs. Demnach habe Xing in allen relevanten Kategorien noch Nachholbedarf auf den US-Konkurrenzen. Als zweiten Grund führt der Experte an, dass der Markt Xing nun als Premiumnetzwerk erkenne.

 

Auch weitere Analystenkommentare bekräftigten den Kursanstieg. Die Analysten der Commerzbankder Deutschen Bank und von Hauck & Aufhäuser äußerten sich positiv zu Xing. Außerdem hob Jefferies das Kursziel um 50 Prozent auf 170 Euro an. Als Grund führte Jefferies-Analyst James Lockyer die günstige Bewertung im Vergleich zur Peergroup an. Zudem sei das Unternehmen auf dem besten Weg, das selbstgesteckte Ziel einer Umsatzverdoppelung zwischen 2012 und 2016 zu erreichen.

 

Mehr dazu im Heft

Seit der Empfehlung von DER AKTIONÄR im August 2013 konnte der Altienkurs mehr als 120 Prozent zulegen. Mehr zur Aktie lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Julia Breuing | 0 Kommentare

Xing: Kaufen oder Verkaufen?

Die veröffentlichte Wachstumsprognose vom Karrierenetzwerk Xing hat einige Analysten angestoßen, die Aktie neu zu bewerten. Nach Berenberg korrigieren heute auch die Commerzbank, Hauck & Aufhäuser und Oddo Seydler ihre Kursziele. Dabei fällt das Urteil allerdings unterschiedlich aus. mehr