MunichRe
- Thorsten Küfner - Redakteur

Munich Re: Warren Buffett verkauft Aktien

Der legendäre US-Investor Warren Buffett schraubt seine Beteiligung am weltgrößten Rückversicherer Munich Re zurück. Wie der weltgrößte Rückversicherungskonzern heute mitteilte, haben Buffetts Gesellschaften Berkshire Hathaway und National Indemnity Company ihre Anteile von rund zwölf Prozent auf 9,7 Prozent reduziert.

Der Aktienkurs des Konzerns geriet nach der Mitteilung unter Druck. Buffett war seit fast fünf Jahren mit mehr als 10,0 Prozent an der Munich Re beteiligt. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway ist auch selbst im Rückversicherungsgeschäft aktiv. Buffett hatte beim Kauf der Aktien mitgeteilt, dass er mit der Anlage Handelsgewinne erzielen wolle. In den vergangenen Jahren hatte die Munich Re zudem ihre Dividende immer weiter erhöht. Der Preiskampf im Geschäft mit Erstversicherern wie der Allianz und die anhaltenden Niedrigzinsen machen den Rückversicherern allerdings zu schaffen.

 

Keine Panik
Anleger sollten die Ruhe bewahren. Die Munich Re bleibt angesichts der starken Marktstellung, des guten Managements und der soliden Bilanz ein absoluter Qualitätstitel. Mit einem KGV von 9, einem KB von 0,9 und einer Dividendenrendite von 4,9 Prozent (die seit 1969 nicht mehr gesenkt wurde), bleiben die DAX-Titel unverändert attraktiv. Vor einem Einstieg sollte aber auch hier eine Aufhellung des Chartbildes abgewartet werden.

(Mit Material von dpa-AFX)


Apple ist Kult - und wird es immer bleiben?

Apple: Die Geburt eines Kults

Autor: Moritz, Michael
ISBN: 9783941493742
Seiten: 496
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Apple ist Kult. Unzählige Entwicklungen haben seit der Firmengründung im Jahre 1976 die Welt der Computer und unsere Alltagswelt revolutioniert. iPod, iPhone und iPad sind nicht mehr wegzudenken. Michael Moritz blickt in seinem Buch zurück auf die Anfänge dieser gigantischen Erfolgsgeschichte. Als Time-Redakteur bekam er Anfang der 80er-Jahre Einblicke ins Unternehmen, wie sie einem Außenstehenden nie zuvor und nie danach gewährt wurden. Moritz durfte an Meetings teilnehmen, die Entwicklung eines neuen Computers begleiten und Steve Jobs, Steve Wozniak und andere Protagonisten ausgiebig interviewen. Herausgekommen ist ein Klassiker der Wirtschaftsgeschichte. Das Buch ist um einen Prolog und einen Epilog ergänzt. Im Epilog skizziert Moritz das Geschehen bei Apple seit dem Erscheinen des Buches im Jahre 1984 und beleuchtet die neuesten Entwicklungen. Lesen Sie, was wahrhaft erfolgreiche Unternehmen ausmacht und wie sie ihren Erfolg nicht nur konservieren, sondern richtig durchstarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Was läuft da mit Warren Buffett?

Global Aerospace ist nur Fachleuten bekannt. Das Unternehmen tritt als Spezialversicherer im Luftfahrtbereich auf. Bisher hält die Munich Re bereits 40 Prozent an Global Aerospace und will laut Süddeutsche Zeitung den Anteil aufstocken. Der zweite Aktionär ist kein Geringerer als Warren Buffets … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Tochter ERGO greift an

Während die US-Hurrikans im vergangenen September der Munich Re die Jahresbilanz verhagelten, werkelt man beim Tochterunternehmen ERGO am Turnaround. Der Erstversicherer hat zwar zuletzt bekannt gegeben, dass man sich von Altverträgen in der Lebensversicherung doch nicht trennen will. Dafür wurde … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Mehr Aktien = mehr Rendite

Die Munich Re blickt wieder nach vorne: Nachdem im laufenden Jahr nach den Hurrikans in Amerika nur noch mit einem kleinen dreistelligen Millionengewinn zu rechnen ist, richtet sich der Fokus auf 2018. Der Rückversicherer ist sehr gut kapitalisiert und will das nutzen, um mehr Rendite einzufahren. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Tochter ERGO macht Rückzieher

Die Munich-Re-Tochter ERGO ist im Gesamtkonzern für den Erstversicherungsmarkt verantwortlich. Vertrieben werden vor allem Lebensversicherungen. Niedrigzinsen und veränderte Anlagegewohnheiten lasteten zuletzt auf dem Geschäft, weshalb ERGO eine Restrukturierung durchläuft. Beim Thema Altverträge … mehr