Morphosys
- Michael Schröder - Redakteur

Morphosys mit Kaufchance: Trotz Gewinnrückgang voll auf Kurs

Morphosys ist mit einem Gewinnrückgang ins laufende Geschäftsjahr gestartet. Konzernchef Simon Moroney sieht das Biotechnologie-Unternehmen bei den Zielen für das Gesamtjahr aber weiter auf Kurs. DER AKTIONÄR ist ebenfalls weiter optimistisch, was die weitere Entwicklung angeht.

In den ersten drei Monaten ist der Überschuss bei Morphosys auf 1,1 Millionen Euro gefallen. Vor einem Jahr hatte das Biotechnologie-Unternehmen wegen des Verkaufs einer Sparte noch 7,9 Millionen Euro verdient. Wegen geringerer Lizenzerlöse von Pharmapartnern sank der Umsatz um sechs Prozent auf 15,9 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel um 44 Prozent auf 1,4 Millionen Euro. Analyst Peter Spengler von der DZ Bank sprach von "besser als erwarteten Zahlen". Spengler bleibt bei seiner Kaufempfehlung mit einem fairen Aktienwert von 69 Euro.

Morphosys verdient sein Geld hauptsächlich aus der Zusammenarbeit mit Pharmakonzernen wie Novartis, Roche oder Boehringer Ingelheim. Kommt ein Präparat aus den Kooperationen auf den Markt, wird das Unternehmen am Umsatz beteiligt. Auch für Zwischenschritte wie den Beginn einer Studie erhält Morphosys sogenannte Meilensteinzahlungen. Das Unternehmen stellt Antikörper her und bereitet sie für die Arzneimittelforschung auf.

Konzernchef Simon Moroney sieht Morphosys bei den Zielen für das Gesamtjahr weiter auf Kurs: 2014 rechnet Morphosys nach Einmalzahlungen im Vorjahr mit einem Umsatzrückgang auf 58 bis 63 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern wird ein Verlust von 11 bis 16 Millionen Euro erwartet. Im Vorjahr hatte Morphosys wegen des Abschlusses zweier lukrativer Forschungsallianzen 78 Millionen Euro umgesetzt und operativ fast zehn Millionen Euro verdient.

Top-Biotech-Wert

DER AKTIONÄR ist weiter optimistisch, was die weitere Entwicklung von Morphosys angeht. Bei dem Biotech-Unternehmen sind zwar weiter Geduld und gute Nerven gefragt. Der TecDAX-Konzern bietet jedoch beste Voraussetzungen, um langfristig als einer der großen Gewinner in der Branche hervorzugehen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Das kommt noch 2017

Morphosys kann bislang auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Mit Guselkumab gelang in den USA die erste Zulassung in der Firmengeschichte. Zudem konnten einige Erfolge in der Produktpipeline erzielt werden. Im laufenden Jahr stehen aber durchaus noch einige weitere interessante … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys mit deutlich höherem Verlust, aber …

Das im TecDAX notierte Biotech-Unternehmen Morphosys hat am Dienstag seine Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Der Umsatz kletterte im Berichtszeitraum um 20 Prozent auf 15 Millionen Euro. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 23,5 Millionen Euro nach 13,1 Millionen Euro im … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Morphosys: Wichtiger Termin im Dezember

Erst in der vergangenen Woche hat Morphosys einen Erfolg für das firmeneigene Projekt MOR208 melden können: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Antikörper in Kombinationsbehandlung mit dem Krebsmedikament Lenalidomid den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) in der … mehr