Morphosys
- Maximilian Völkl

Morphosys: Angenehme Überraschung – Millionen-Zahlung treibt Aktie an

Im bisherigen Jahresverlauf hat die Morphosys-Aktie eine enttäuschende Performance aufs Parkett gelegt. Mit einem Minus von gut einem Viertel ist das Biotech-Unternehmen der zweitschwächste Wert im TecDAX. Am Freitag sorgen gute Nachrichten aber für Freude bei den Anlegern.

Morphosys hat eine Meilensteinzahlung von Bayer für Forschungserfolge bei einem Medikament gegen die Bluterkrankheit erhalten. Hintergrund: Ein Mittel des Pharmakonzerns gegen Hämophilie A geht jetzt in die erste Entwicklungsphase (Phase I). Für die Suche nach dem Wirkstoff hatte Bayer die Antikörper-Sammlung von Morphosys genutzt. Deshalb wird der Konzern an Erfolgen in der Entwicklung beteiligt.

Finanzielle Details nannte Morphosys nicht. In der Regel liegen die Beträge bei solchen Meilensteinzahlungen aber im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Eigentlich hatten die beiden Konzerne ihre Forschungspartnerschaft bereits 2007 beendet. Die aktuelle Zahlung ist nun eine Art Spätfolge aus dieser Zusammenarbeit.

Stoppkurs beachten

Die Zahlung ist für Morphosys eine angenehme Überraschung. Trotz der schwachen Performance zuletzt bleibt die Aktie einer der interessantesten deutschen Biotechwerte. DER AKTIONÄR bleibt entsprechend bullish. Anleger sollten allerdings den Stoppkurs bei 51 Euro beachten, der nur knapp unter dem kürzlich erreichten Jahrestief liegt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Morphosys lockt sogar US-Investoren

Die Euro am Sonntag Morphosys freuen sich für Morphosys. Mit Johnson & Johnson hat erstmals ein Partner die Zulassung für ein von Morphosys entwickeltes Medikament beantragt. Guselkumab soll dabei gegen Schuppenflechte eingesetzt werden. Andererseits verkaufte Morphosys jedoch 2,62 Millionen neue … mehr