MorphoSys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys: Top-Gewinner nach Kaufempfehlung

Die Aktie von Morphosys führt am Mittwoch die Gewinnerliste im TecDAX an. Die Notierung legt am späten Nachmittag mehr als 2,8 Prozent auf 72,30 Euro zu und hat damit wieder das Niveau von Anfang März erreicht. Charttechnisch sieht es damit wieder bestens für die Aktie aus. Fundamental überzeugt Morphosys ohnehin auf ganzer Linie.

Ziel erhöht

Die US-Bank JPMorgan ist ebenfalls optimistisch, was die Entwicklung von Morphosys angeht. Die Analysten haben das Kursziel für Morphosys von 68 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. In den kommenden zwölf Monaten gebe es einige Kurstreiber, die eine weiter überdurchschnittliche Entwicklung der Aktie ermöglichen sollten, schrieb Analystin Diana Na in einer Studie vom Mittwoch. Schlüssel hierfür seien vor allem die Wirkstoffkandidaten Guselkumab, MOR208 und MOR202, aber auch mögliche weitere Partnerschaften und Einlizenzierungen. Positive Daten zu den Wirkstoffen könnten den fairen Wert sogar auf 82 Euro nach oben treiben, so die Expertin.

 

Vervierfacher

Die Aktie von Morphosys hat sich seit der Empfehlung des AKTIONÄR im August 2012 bereits mehr als vervierfacht. Die Erfolgsstory ist aber keineswegs bereits zu Ende. Morphosys bleibt das Vorzeige-Unternehmen der Branche und könnte in Zukunft noch für einige Überraschungen sorgen. Anleger lassen deswegen die Gewinne mit einem Stopp bei 55 Euro laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Neue Übernahmefantasie für Morphosys

Die Euro am Sonntag erklärt, trotz einzelner spektakulärer Firmenübernahmen ist dieser Markt im laufenden Jahr bislang vergleichsweise ruhig. Der Finanzmarkt-Plattform Dealogic zufolge sind in den vergangenen zehn Jahren bis jeweils Mitte September durchschnittlich rund 1.000 Übernahmen vorbereitet … mehr